Show simple item record

AuthorLützner, Michaeldc.contributor.author
Date of accession2018-08-02T09:48:47Zdc.date.accessioned
Available in OPARU since2018-08-02T09:48:47Zdc.date.available
Year of creation2017dc.date.created
Date of first publication2018-08-02dc.date.issued
AbstractZiel dieser Studie war die klinische Evaluation von ZES und EES in chronischen Koronarverschlüssen. Vergleichbare klinische Ergebnisse in nicht-CTO-Gefäßläsionen waren zwischen EES und ZES bereits in anderen Studien zu sehen. Eine Bewertung von EES und ZES in echten CTO Gefäßen, die eine höhere Rate an Restenosen als nicht-CTO-Gefäße haben, hat bisher noch nicht stattgefunden. Es wurden daher 125 Patienten mit erfolgreicher Implantation entweder eines ZES oder EES in die Studie eingeschlossen (EES mit 68 Patienten und ZES mit 57 Patienten). Nach 9 Monaten wurde ein angiographisches und nach 12 Monaten ein klinisches Follow-Up durchgeführt. Der primäre angiographische Endpunkt war die Messung des Late Lumen Loss an der Verschlussstelle. Primäre klinische Endpunkte waren die Target-Läsionsrevaskularisationsrate (TLR) und Major adverse cardiac events (MACE) als kombinierten klinischen Endpunkt aus TLR, Myokardinfarkt, kardialem Tod und Stentthrombose. Basischarakteristica und prozedurale Daten inkl. Stentlänge waren vergleichbar in beiden Gruppen. Angiographisch zeigte der Late Lumen Loss an der Occlusion Site nach 9 Monaten 0,2mm bei EES und 0,37mm bei ZES (p=0,17). Ebenso waren die klinischen Ergebnisse nach 12 Monaten für die TLR (EES 10,3% versus ZES 10,5%, p=0,97) und MACE (EES 10,3% versus ZES 12,3%) vergleichbar. ZES und EES zeigten somit keinen statistisch signifikanten Unterschied in klinischen und angiographischen Ergebnissen in der Behandlung von echten CTO-Gefäßverschlüssen.dc.description.abstract
Languagededc.language.iso
PublisherUniversität Ulmdc.publisher
LicenseStandarddc.rights
Link to license texthttps://oparu.uni-ulm.de/xmlui/license_v3dc.rights.uri
Dewey Decimal GroupDDC 610 / Medicine & healthdc.subject.ddc
MeSHEverolimusdc.subject.mesh
MeSHDrug-eluting stentsdc.subject.mesh
MeSHCoronary vesselsdc.subject.mesh
TitleDrug Eluting Stents in der Therapie von chronischen Koronarverschlüssendc.title
Resource typeDissertationdc.type
Date of acceptance2018-07-13dcterms.dateAccepted
RefereeWöhrle, Jochendc.contributor.referee
RefereeKratzer, Wolfgangdc.contributor.referee
DOIhttp://dx.doi.org/10.18725/OPARU-8649dc.identifier.doi
PPN1029162271dc.identifier.ppn
URNhttp://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:289-oparu-8706-7dc.identifier.urn
GNDEverolimusdc.subject.gnd
GNDZotarolimusdc.subject.gnd
GNDGefäßverschlussdc.subject.gnd
GNDčtodc.subject.gnd
GNDDrug-eluting Stentdc.subject.gnd
FacultyMedizinische Fakultätuulm.affiliationGeneral
InstitutionUKU. Klinik für Innere Medizin IIuulm.affiliationSpecific
InstitutionUKU. Klinik für Innere Medizin Iuulm.affiliationSpecific
Grantor of degreeMedizinische Fakultätuulm.thesisGrantor
DCMI TypeTextuulm.typeDCMI
CategoryPublikationenuulm.category
Bibliographyuulmuulm.bibliographie


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record