Show simple item record

AuthorRiewe, Pascaldc.contributor.author
Date of accession2016-03-14T11:54:05Zdc.date.accessioned
Available in OPARU since2016-03-14T11:54:05Zdc.date.available
Year of creation2000dc.date.created
AbstractIn dieser Arbeit wurde der Einfluss veränderter Schwerkraft auf die Entwicklung des cercalen Schweresinns der Grille Acheta domesticus untersucht. Die Spontanaktivität eines bilateral symmetrischen Paares von schwerkraftsensitiven Interneuronen (PSIs) im terminalen Abdominalganglion wird von keulenförmigen Sinneshaaren auf den Cerci modifiziert. Grillen verschiedener Altersstadien wurden während ihrer Larvalentwicklung für 16 Tage entweder der Schwerelosigkeit ("Mikrogravitation") oder der erhöhten Schwerkraft ("Hypergravitation") ausgesetzt. Gravitationsänderungen hatten keinen sichtbaren Effekt auf die morphologische Entwicklung der an der Basis der Keulenhaare befindlichen sensorischen Neurone sowie der Interneurone, die deren Information verarbeiten. Auch für die elektrophysiologischen Eigenschaften der sensorischen Neurone konnte kein Einfluss veränderter Schwerkraft gefunden werden. In den schwerkraftempfindlichen Interneuronen führte Mikrogravitation zu einer temporären Un- oder Untererregbarkeit. Dieser Effekt wurde innerhalb einer Readaptationszeit von 14 Tagen rückgängig gemacht oder kompensiert. Auch Tiere, die unter Schwerelosigkeit aus dem Ei geschlüpft waren, zeigten nach einer Readaptationszeit unter Erdschwerkraft eine mit Kontrolltieren vergleichbare Antwortcharakteristik ihrer PSIs. Hypergravitation führte dagegen zunächst zu keinerlei erkennbaren Veränderungen in der Reaktion des PSI. Die altersgemäße Weiterentwicklung des cercalen Schweresinns wurde danach jedoch zumindest für den untersuchten Zeitraum von 14 Tagen unterbunden. Eine sensitive Phase, in der irreversible Schädigungen des cercalen Schweresinns durch Schwerelosigkeit auftreten, kann für die untersuchten Tierstadien ausgeschlossen werden. Tiere aus Hypergravitationsexperimenten zeigten jedoch bis zum Zeitpunkt der letzten ausgeführten Messungen eine reduzierte Antwort im schwerkraftempfindlichen PSI, und eine irreversible Fehlentwicklung des Schweresinns ist durchaus denkbar.dc.description.abstract
Languagededc.language.iso
PublisherUniversität Ulmdc.publisher
LicenseStandard (Fassung vom 03.05.2003)dc.rights
Link to license texthttps://oparu.uni-ulm.de/xmlui/license_v1dc.rights.uri
KeywordAcheta domesticusdc.subject
KeywordHypergravitationdc.subject
KeywordKeulenhaardc.subject
KeywordPositionssensitives Interneurondc.subject
KeywordPSIdc.subject
LCSHCricketsdc.subject.lcsh
LCSHDevelopmental neurobiologydc.subject.lcsh
LCSHGravity. Physiological effectdc.subject.lcsh
LCSHInterneuronsdc.subject.lcsh
LCSHWeightlessnessdc.subject.lcsh
TitleGravitationsphysiologie der Grille: Neuronale Änderungen in der Entwicklung des cercalen Schweresinns unter veränderten Gravitationsbedingungendc.title
Resource typeDissertationdc.type
DOIhttp://dx.doi.org/10.18725/OPARU-56dc.identifier.doi
URNhttp://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:289-vts-5293dc.identifier.urn
GNDEntwicklungsphysiologiedc.subject.gnd
GNDGleichgewichtssinndc.subject.gnd
GNDHeimchendc.subject.gnd
GNDInterneurondc.subject.gnd
GNDMikrogravitationdc.subject.gnd
GNDSchweredc.subject.gnd
FacultyFakultät für Naturwissenschaftenuulm.affiliationGeneral
Date of activation2000-07-26T08:05:06Zuulm.freischaltungVTS
Peer reviewneinuulm.peerReview
Shelfmark print versionJ: J-H 4.537; W: W-H 6.462; JAV: J-H 4.398uulm.shelfmark
DCMI TypeTextuulm.typeDCMI
VTS ID529uulm.vtsID
CategoryPublikationenuulm.category
Bibliographyuulmuulm.bibliographie


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record