Show simple item record

AuthorGnann, Dianadc.contributor.author
Date of accession2016-03-14T13:41:13Zdc.date.accessioned
Available in OPARU since2016-03-14T13:41:13Zdc.date.available
Year of creation2006dc.date.created
AbstractDas Ziel dieser Arbeit war, die diagnostische Genauigkeit von B-Mode Ultraschall und Dopplersonographie bei der Dignitätsbeurteilung von Adnextumoren zu vergleichen. Dreiundneunzig Patientinnen wurden aufgrund eines Adnextumors transvaginal sonographiert und im Verlauf operiert, so dass histologische Ergebnisse vorliegen. Die Tumoren wurden sonomorphologisch beurteilt, zur Dignitätseinschätzung wurden zusätzlich die Scores nach Kawai und DePriest herangezogen. Mit dem Farbdoppler wurde die Anzahl der Gefäße im Tumor und deren Lokalisation beurteilt. Mit dem gepulsten Doppler wurden für sämtliche Tumorgefäße sowie für die beiden Arteriae uterinae Resistance Index (RI), Pulsatility Index (PI), systolische Maximalgeschwindigkeit (v(max)) und mittlere Geschwindigkeit (v(mean)) bestimmt. Als Malignitätshinweis galten zentrale Tumorgefäße, RI(min) kleiner oder gleich 0,5 und PI(min) kleiner oder gleich 0,8. Allein durch die sonomorphologische Beurteilung der Tumoren wurden Sensitivitäten von 83 - 93 % erreicht. Die Spezifitäten lagen zwischen 60 und 78 %. Mit der kombinierten Beurteilung durch den Kawai-Score, die Gefäßlokalisation und PI(min) wurde ein Tumor am besten eingeschätzt, es konnte die gleiche Sensitivität wie mit Hilfe des Kawai-Scores erreicht werden (= 92 %), zusätzlich konnte jedoch die Spezifität auf 86 % verbessert werden. Durch den zusätzlichen Einsatz der Dopplersonographie zum B-Mode Ultraschall kann die Diagnostik hinsichtlich der Spezifität verbessert werden. Die beste dopplersonographische Unterscheidung zwischen benignem und malignem Tumor gelingt durch die Beurteilung der Gefäßlokalisation im Tumor und PI(min) kleiner oder gleich 0,8. Es darf jedoch nicht außer Acht gelassen werden, dass es deutliche Überlappungen bei den Dopplerindizes gibt und ein PI(min) größer 0,8 kein Malignom ausschließt.dc.description.abstract
Languagededc.language.iso
PublisherUniversität Ulmdc.publisher
LicenseStandard (Fassung vom 03.05.2003)dc.rights
Link to license texthttps://oparu.uni-ulm.de/xmlui/license_v1dc.rights.uri
Dewey Decimal GroupDDC 610 / Medicine & healthdc.subject.ddc
MeSHAdnexal diseases. Ultrasonographydc.subject.mesh
TitleVerbesserung der Diagnostik bei Adnextumoren durch Kombination von transvaginalem Ultraschall und Dopplersonographiedc.title
Resource typeDissertationdc.type
DOIhttp://dx.doi.org/10.18725/OPARU-796dc.identifier.doi
PPN1651577544dc.identifier.ppn
URNhttp://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:289-vts-58762dc.identifier.urn
GNDAdnextumordc.subject.gnd
GNDDoppler-Sonographiedc.subject.gnd
FacultyMedizinische Fakultätuulm.affiliationGeneral
Date of activation2007-03-26T11:11:13Zuulm.freischaltungVTS
Peer reviewneinuulm.peerReview
Shelfmark print versionZ: J-H 11.415 ; W: W-H 9.523uulm.shelfmark
DCMI TypeTextuulm.typeDCMI
VTS ID5876uulm.vtsID
CategoryPublikationenuulm.category
Bibliographyuulmuulm.bibliographie


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record