Show simple item record

AuthorMaaß, Marie Sophiedc.contributor.author
Date of accession2018-07-16T12:15:56Zdc.date.accessioned
Available in OPARU since2018-07-16T12:15:56Zdc.date.available
Year of creation2016dc.date.created
Date of first publication2018-07-16dc.date.issued
AbstractDie Scherwellenelastographie gewinnt im klinischen Alltag als noninvasives Verfahren zur Beurteilung der Lebersteifigkeit zunehmend an Bedeutung. Gleichzeitig wächst die Zahl der Anbieter, die diese Funktion in ihre Ultraschallgeräte einbauen und weiterentwickeln, ohne dass jedoch klar ist, ob die Ergebnisse dieser Geräte untereinander vergleichbar sind. Ziel der vorliegenden Studie war es, erstmals die Ergebnisse der neuen Shear-Wave Elastographie des Aplio 500 von Toshiba mit den Messwerten der bereits gut evaluierten Point Shear-Wave Elastographie des Acuson S3000 von Siemens an jungen, gesunden Probanden zu vergleichen. Von den 282 Studienteilnehmern erfüllten 205 Personen (72,7 %) die Einschlusskriterien und hatten einen Body-Mass-Index (BMI) < 30 kg/m2, waren seit mindestens zwei Stunden nüchtern und konsumierten weder Drogen noch täglich Alkohol. Darüber hinaus wiesen sie keine Auffälligkeiten im Abdomen-Ultraschall sowie keine anamnestisch bekannten Vorerkrankungen auf. Von den Teilnehmern waren 121 Frauen (59, 0 %) und 84 Männer, die zusammen einen durchschnittlichen BMI von 22,53 kg/m2 aufwiesen; das mittlere Alter lag bei 27,49 Jahren. Die Scherwellenelastographie wurde von insgesamt 5 Untersuchern durchgeführt. Die Probanden befanden sich dabei in Rückenlage mit dem rechten Arm über dem Kopf abduziert, gemessen wurde bei angehaltenem Atem in Atemruhelage. An beiden Geräten wurden die Messungen von interkostal im rechten Leberlappen an den möglichst gleichen Orten in 3, 5 und 7 Zentimeter Tiefe ausgehend vom Hautniveau vorgenommen. Es zeigte sich, dass die gemessenen Scherwellengeschwindigkeiten des Aplio 500 nicht mit den Messwerten des Acuson S3000 vergleichbar sind. So lagen die Mittelwerte ± SD bei Siemens bzw. Toshiba in 3 Zentimeter Tiefe bei 1,32 m/s ± 0,20 m/s vs. 1,82 m/s ± 0,67 m/s, in 5 Zentimeter bei 1,27 m/s ± 0,18 m/s vs. 2,02 m/s ± 0,52 m/s und in 7 Zentimeter bei 1,28 m/s ± 0,18 m/s vs. 3,05 m/s ± 0,78 m/s. Damit waren die Ergebnisse von Toshiba nicht nur stets weit höher als die von Siemens, sondern überschritten an gesunden Probanden auch die von Toshiba selbst angegeben Grenzwerte für eine Leberfibrose und – zirrhose. Als Nebenziel wurden Geschlecht, Alter, BMI, Nüchternzeit und Alkoholkonsum als mögliche Einflussfaktoren auf die Scherwellengeschwindigkeit evaluiert. Dabei fand sich in der vorliegenden Studie eine signifikante Beeinflussung durch das Geschlecht und den BMI, wobei Männer und Personen mit einem niedrigerem BMI tendenziell höhere Scherwellengeschwindigkeiten aufwiesen. Ein Einfluss durch das Alter, die Länge der vorangegangenen Nüchternzeit und die Häufigkeit von Alkoholkonsum konnte jedoch nicht festgestellt werden. Da man sich in der Literatur jedoch uneinig über mögliche Einflussfaktoren auf die Scherwellengeschwindigkeit ist und es zudem Hinweise auf eine Abhängigkeit von der Atemlage und der Position der Probanden gibt, sollten weitere Studien mit einheitlichem Untersuchungsprotokollen durchgeführt werden.dc.description.abstract
Languagededc.language.iso
PublisherUniversität Ulmdc.publisher
LicenseStandarddc.rights
Link to license texthttps://oparu.uni-ulm.de/xmlui/license_v3dc.rights.uri
KeywordScherwellenelastographiedc.subject
KeywordAcoustic Radiation Force Imagingdc.subject
KeywordARFIdc.subject
KeywordSWEdc.subject
KeywordSiemens Acuson S3000dc.subject
KeywordToshiba Aplio 500dc.subject
Dewey Decimal GroupDDC 610 / Medicine & healthdc.subject.ddc
LCSHElastographydc.subject.lcsh
LCSHAcoustic radiation force impulse imagingdc.subject.lcsh
MeSHElasticity imaging techniquesdc.subject.mesh
MeSHLiver cirrhosisdc.subject.mesh
TitleShear-Wave-Elastographie Vergleichsstudie an der Leber : Vergleich der Scherwellenelastographie-Messung der Leber zwischen Siemens Acuson S3000 und Toshiba Aplio 500dc.title
Resource typeDissertationdc.type
Date of acceptance2018-06-14dcterms.dateAccepted
RefereeKratzer, Wolfgangdc.contributor.referee
RefereeWalcher, Danieldc.contributor.referee
DOIhttp://dx.doi.org/10.18725/OPARU-8153dc.identifier.doi
PPN1027326544dc.identifier.ppn
URNhttp://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:289-oparu-8210-0dc.identifier.urn
GNDLeberzirrhosedc.subject.gnd
GNDLeberfibrosedc.subject.gnd
FacultyMedizinische Fakultätuulm.affiliationGeneral
InstitutionUKU. Klinik für Innere Medizin Iuulm.affiliationSpecific
InstitutionUKU. Klinik für Innere Medizin IIuulm.affiliationSpecific
Grantor of degreeMedizinische Fakultätuulm.thesisGrantor
DCMI TypeTextuulm.typeDCMI
CategoryPublikationenuulm.category
University Bibliographyjauulm.unibibliographie


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record