Show simple item record

AuthorPlecity, Daniel Marcdc.contributor.author
Date of accession2016-03-14T13:40:57Zdc.date.accessioned
Available in OPARU since2016-03-14T13:40:57Zdc.date.available
Year of creation2006dc.date.created
AbstractDas Ziel der Studie war, die Befindlichkeit von Patienten in der Kunsttherapie und die Bedeutung der Bilder aus der Kunsttherapie für die Patienten näher zu untersuchen. 26 Patienten der Psychosomatischen Tagesklinik an der Universität Ulm mit im Mittel 16 Kunsttherapiesitzungen wurden erfasst. Zur Erhebung des Befindens wurden standardisierte Fragebögen (B-L und POMS) zu Beginn und Ende der Kunsttherapiestunde vorgegeben. Mit 15 Patienten wurden insgesamt 104 Einzelinterviews zu den Bildern durchgeführt. Die quantitative Auswertung zeigte eine geringe, aber signifikante Verringerung der körperlichen Symptome unter der Kunsttherapie. In der Auswertung des POMS Fragebogen zeigte sich eine Tendenz zu einer positiveren Stimmung. Die Auswertung der Interviews ergab, dass überwiegend eigene (aktuelle, problematische) Themen der Patienten in den Bildern ausgedrückt werden. Für die Mehrheit haben die gewählten Farben des Bildes eine Bedeutung, die Bilder beziehen sich eher nicht auf die vorhergehenden. Probleme werden von den Patienten häufig als Symbol dargestellt. Fast alle Patienten fühlten sich nach der Kunsttherapie tendenziell besser. Die Patienten nutzen die Kunsttherapie somit überwiegend zum Ausdruck von Problemen, die Entfaltung von Kreativität und die Entspannung werden als Ziel der Kunsttherapie deutlich seltener genannt.dc.description.abstract
Languagededc.language.iso
PublisherUniversität Ulmdc.publisher
LicenseStandard (Fassung vom 03.05.2003)dc.rights
Link to license texthttps://oparu.uni-ulm.de/xmlui/license_v1dc.rights.uri
Dewey Decimal GroupDDC 610 / Medicine & healthdc.subject.ddc
MeSHArt therapydc.subject.mesh
TitleDie Auswirkung der Kunsttherapie auf das körperliche und emotionale Befinden der Patienten - eine quantitative und qualitative Analysedc.title
Resource typeDissertationdc.type
DOIhttp://dx.doi.org/10.18725/OPARU-744dc.identifier.doi
PPN1648325394dc.identifier.ppn
URNhttp://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:289-vts-57722dc.identifier.urn
GNDGefühldc.subject.gnd
GNDKörperdc.subject.gnd
GNDKunsttherapiedc.subject.gnd
FacultyMedizinische Fakultätuulm.affiliationGeneral
Date of activation2006-12-12T08:31:12Zuulm.freischaltungVTS
Peer reviewneinuulm.peerReview
Shelfmark print versionZ: J-H 11.299; W: W-H 9.412uulm.shelfmark
DCMI TypeTextuulm.typeDCMI
VTS-ID5772uulm.vtsID
CategoryPublikationenuulm.category
University Bibliographyjauulm.unibibliographie


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record