Zur Kurzanzeige

AutorSimon, Paul Walther Viktordc.contributor.author
Aufnahmedatum2016-03-14T13:40:08Zdc.date.accessioned
In OPARU verfügbar seit2016-03-14T13:40:08Zdc.date.available
Jahr der Erstellung2005dc.date.created
ZusammenfassungIn dieser Studie beschreiben wir unsere ersten Erfahrungen mit einem endoluminal implantierbaren femoro-poplitealen Bypass (Enduring Vascular Graft, EVG) in Kombination mit vorheriger Thrombendarteriektomie (TEA) der Arteria femoralis superficialis (AFS). Die Operation wurde bei 21 Patienten (15 männlich, Durchschnittsalter 67 Jahre) mit symptomatischer, chronischer IC durchgeführt. Der Bypass besteht aus einer dilatierbaren Polytetrafluorethylen (PTFE)-Prothese mit Verstärkungen aus PTFE-Ringen, die den Bypass an das Gefäßlumen andrücken und dort fixieren, eine Kompression oder das Abknicken der Prothese verhindern und einen Stent an der distalen Anastomose unnötig machen. Alle Patienten wurden in regelmäßigen Abständen kontrolliert, einschließlich Angiographie und Farbduplexsonographie. Die durchschnittliche Nachbeobachtungszeit betrug 13 Monate (0,5 - 33). TEA und EVG-Implantation waren bis auf eine Ausnahme, in der aufgrund einer nicht durchführbaren Arteriektomie ein konventioneller Bypass eingesetzt wurde, erfolgreich. Die intraoperative Mortalität betrug 0 %. Der durchschnittliche Ankle-Brachial-Index (ABI) stieg von 0,50 auf 0,98. Während des Nachbeobachtungszeitraums verschlossen sich insgesamt 8 Bypässe, davon 2 Sofortverschlüsse (< 24 h), 4 Frühverschlüsse und 2 Spätverschlüsse, hauptsächlich aufgrund von Stenosen im Bereich der distalen Anastomose. Alle Bypässe wurden erfolgreich revidiert, aber nur 3 Bypässe davon blieben dauerhaft durchgängig. Die primäre Offenheitsrate nach 1 Jahr betrug 41 %, die sekundäre Offenheitsrate betrug 73 %. Der EVG stellt ein weniger invasives Verfahren bei der Behandlung von Verschlüssen und Stenosen der AFS dar. Allerdings sind weitere Verbesserungen nötig, um technische und produktbezogene Fehler zu vermeiden.dc.description.abstract
Sprachededc.language.iso
Verbreitende StelleUniversität Ulmdc.publisher
LizenzStandard (Fassung vom 03.05.2003)dc.rights
Link zum Lizenztexthttps://oparu.uni-ulm.de/xmlui/license_v1dc.rights.uri
SchlagwortArteria femoralis superficialisdc.subject
DDC-SachgruppeDDC 610 / Medicine & healthdc.subject.ddc
MeSHEndarterectomydc.subject.mesh
MeSHIntermittent claudicationdc.subject.mesh
TitelTherapie von Verschlüssen der Arteria femoralis superficialis mit einer expandierbaren, endoluminal implantierbaren ePTFE-Prothese nach Endarteriektomiedc.title
RessourcentypDissertationdc.type
DOIhttp://dx.doi.org/10.18725/OPARU-570dc.identifier.doi
URNhttp://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:289-vts-53995dc.identifier.urn
GNDArterielle Verschlusskrankheitdc.subject.gnd
GNDEndarteriektomiedc.subject.gnd
GNDProthesedc.subject.gnd
FakultätMedizinische Fakultätuulm.affiliationGeneral
Datum der Freischaltung2006-01-10T11:56:29Zuulm.freischaltungVTS
Peer-Reviewneinuulm.peerReview
Signatur DruckexemplarZ: J-H 10.992 ; W: W-H 8.939uulm.shelfmark
DCMI MedientypTextuulm.typeDCMI
VTS-ID5399uulm.vtsID
KategoriePublikationenuulm.category


Dateien zu dieser Ressource

Thumbnail

Das Dokument erscheint in:

Zur Kurzanzeige