Zur Kurzanzeige

AutorLormes, Elisabethdc.contributor.author
Aufnahmedatum2018-04-05T14:04:14Zdc.date.accessioned
In OPARU verfügbar seit2018-04-05T14:04:14Zdc.date.available
Jahr der Erstellung2017dc.date.created
Datum der Erstveröffentlichung2018-04-05dc.date.issued
ZusammenfassungMukoviszidose ist die häufigste autosomal rezessiv vererbte Erkrankung in der kaukasischen Bevölkerung und manifestiert sich als Multisystemerkrankung. Im Rahmen der Erkrankung wird ein gehäuftes Auftreten von Pankreaskarzinomen beschrieben. Gemäß des mehrstufigen Prozesses der Karzinogenese können diese aus intraduktalen papillär-muzinösen Neoplasien (IPMN) entstehen. Kernspintomographisch können IPMN zuverlässig und ohne schädliche Strahlung mithilfe der Magnetresonanz-Cholangio-Pankreatikographie (MRCP) und Magnetresonanztomographie (MRT) diagnostiziert und verlaufskontrolliert werden. In unsere prospektive Studie wurden 26 Patienten mit gesicherter Mukoviszidose eingeschlossen. Für die MRT wurden T1- und T2-gewichtete Sequenzen sowie für die MRCP zur Darstellung des Gallen- und Pankreasgangsystems T2-gewichteten verwendet. Anschließend erfolgte eine statistische Auswertung der MR-tomografisch erhobenen Befunde sowie eine Korrelation mit klinischen und laborchemischen Parametern. Bei 4 % der Patienten zeigte sich eine unklare Raumforderung im Bereich des Pankreascorpus. Insgesamt 31 % der Patienten wiesen in Anzahl und Größe variierende Zysten auf und bei 12 % der Studienteilnehmer konnten bildmorphologisch zystisch imponierende Läsionen im Sinne von Seitenast-IPMN sowie in 8% der Fälle im Rahmen von Mischtyp-IPMN diagnostiziert werden. In der vorliegenden Studie konnten wir die hohe Sensitivität und konsekutiv den hohen Stellenwert der MRT mit MRCP in der Diagnostik von Präkanzerosen bei Patienten mit Mukoviszidose bestätigen.dc.description.abstract
Sprachededc.language.iso
Verbreitende StelleUniversität Ulmdc.publisher
LizenzStandarddc.rights
Link zum Lizenztexthttps://oparu.uni-ulm.de/xmlui/license_v3dc.rights.uri
SchlagwortIntraduktale papillär-muzinöse Neoplasiedc.subject
SchlagwortIPMNdc.subject
SchlagwortMRTdc.subject
SchlagwortPankreatikocholangiographiedc.subject
SchlagwortMagnetresonanz-Cholangio-Pankreatikographiedc.subject
SchlagwortMRCPdc.subject
SchlagwortPankreasdc.subject
SchlagwortPankreaskarzinomdc.subject
DDC-SachgruppeDDC 610 / Medicine & healthdc.subject.ddc
MeSHCystic fibrosisdc.subject.mesh
MeSHMagnetic Resonance Imagingdc.subject.mesh
MeSHCholangiopancreatography, endoscopic retrogradedc.subject.mesh
MeSHPancreasdc.subject.mesh
MeSHPancreatic neoplasms; Diagnostic imagingdc.subject.mesh
TitelMagnetresonanztomographische Untersuchung Mukoviszidose-assoziierter Veränderungen des Pankreas im Hinblick auf ihre präkanzeröse Potenzdc.title
RessourcentypDissertationdc.type
Datum der Annahme2017-11-17dcterms.dateAccepted
GutachterBeer, Meinraddc.contributor.referee
GutachterKratzer, Wolfgangdc.contributor.referee
DOIhttp://dx.doi.org/10.18725/OPARU-5853dc.identifier.doi
PPN505063670dc.identifier.ppn
URNhttp://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:289-oparu-5910-7dc.identifier.urn
GNDMukoviszidosedc.subject.gnd
GNDKernspintomografiedc.subject.gnd
GNDERPCdc.subject.gnd
GNDBauchspeicheldrüsedc.subject.gnd
GNDBauchspeicheldrüsenkrebsdc.subject.gnd
FakultätMedizinische Fakultätuulm.affiliationGeneral
InstitutionUKU. Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologieuulm.affiliationSpecific
InstitutionUKU. Klinik für Innere Medizin Iuulm.affiliationSpecific
Titelverleihende FakultätMedizinische Fakultätuulm.thesisGrantor
DCMI MedientypTextuulm.typeDCMI
KategoriePublikationenuulm.category


Dateien zu dieser Ressource

Thumbnail

Das Dokument erscheint in:

Zur Kurzanzeige