Show simple item record

AuthorWolf, Andreasdc.contributor.author
Date of accession2018-01-05T12:24:14Zdc.date.accessioned
Available in OPARU since2018-01-05T12:24:14Zdc.date.available
Year of creation2017dc.date.created
Date of first publication2018-01-05dc.date.issued
AbstractHintergrund: Die Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS) ist eine der häufigsten psychischen Störungen im Kindes- und Jugendalter. Die Prävalenz liegt in Deutschland bei 5,0% und weltweit bei 5,3%. Symptome der Unaufmerksamkeit, Hyperaktivität und Impulsivität stellen die Hauptcharakteristika der Störung dar. Die ADHS-Therapie erfolgt multimodal, d.h. eine Psychoedukation und Psychotherapie werden mit einer medikamentösen Therapie kombiniert. Hierbei bietet der Wirkstoff Atomoxetin, der als selektiver Noradrenalin-Wiederaufnahme-Hemmer wirkt, eine therapeutische Alternative zu Stimulanzien. Dieser ist jedoch als Langzeittherapeutikum der ADHS bislang noch nicht ausreichend untersucht worden. Methode: In der vorliegenden retrospektiven Studie wurde bei 66 Patienten (mittleres Alter bei der Ersteinnahme 11,3 Jahre ± 2,68) über einen Zeitraum von 7,3 Jahren untersucht, ob der Wirkstoff Auswirkungen auf die Körpergröße, das Körpergewicht sowie auf den systolischen und diastolischen Blutdruck hat. In einem weiteren Schritt wurde untersucht, ob die Höhe der verabreichten Dosis oder eine Vormedikation Einfluss auf den Verlauf dieser Parameter nimmt. Für die Analyse wurden Daten der Patienten ausgewertet, bei denen nach Kriterien der ICD-10 ADHS diagnostiziert wurde und die im Zeitraum von Januar 2005 bis März 2012 in der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/ Psychotherapie des Universitätsklinikum Ulm in Behandlung waren. Ergebnisse: Bei Beobachtungsbeginn waren die Z-Werte der Größe (Z = 0,2833, SD = 0,1299, p = 0,0028) und des Blutdrucks (systolisch: Z = 0,8283, SD = 0,1186, p < 0,0001; diastolisch: Z = 1,0063, SD = 0,08524, p < 0,0001) signifikant erhöht, wobei sich die Werte der Größe im Verlauf unter Atomoxetin signifikant verringerten. Zudem sanken die Werte der Größe bei Patienten mit einer hohen Dosis Atomoxetin stärker und lagen während des Beobachtungszeitraumes unter denen der Gruppe mit einer niedrigen Dosis. Kinder mit einer hohen Dosis verloren zudem schneller an Gewicht und waren insgesamt leichter. Die Gruppe, die vor der Behandlung mit Atomoxetin eine andere medikamentöse Behandlung erhalten hatte, war im Vergleich kleiner und die Körpergröße nahm im Verlauf weiter ab, jedoch ohne Einfluss der zuvor erhaltenen Medikation. Im Verlauf zeigte sich keine signifikante Änderung der Blutdruckwerte. Ebenfalls hatten die Dosis oder eine Vormedikation keinen erkennbaren Einfluss auf den Blutdruck. Schlussfolgerung: Aus den Ergebnissen lässt sich konkludieren, dass Atomoxetin offenbar zumindest zu Beginn der medikamentösen Therapie das Wachstum hemmt und die Höhe der Dosis manipulierend auf die Größen- und Gewichtsentwicklung wirkt. Auch wenn in dieser Studie keine signifikanten Effekte auf den Blutdruck erkennbar waren, ist es dennoch unabdingbar, eine stetige Kontrolle aller genannten Parameter durchzuführen.dc.description.abstract
Languagededc.language.iso
PublisherUniversität Ulmdc.publisher
LicenseStandard (ohne Print-on-Demand)dc.rights
Link to license texthttps://oparu.uni-ulm.de/xmlui/license_opod_v1dc.rights.uri
KeywordADHSdc.subject
KeywordLangzeiteffektedc.subject
KeywordADHDdc.subject
KeywordAtomoxetinedc.subject
Dewey Decimal GroupDDC 610 / Medicine & healthdc.subject.ddc
MeSHAttention deficit disorder with hyperactivitydc.subject.mesh
MeSHAtomoxetine hydrochloridedc.subject.mesh
MeSHBody weightdc.subject.mesh
MeSHBody heightdc.subject.mesh
MeSHLong term adverse effectsdc.subject.mesh
TitleLangzeiteffekte des Noradrenalin-Wiederaufnahme-Hemmers Atomoxetin auf das kardiovaskuläre System, Körpergewicht und Körpergröße bei Kindern und Jugendlichen mit ADHSdc.title
Resource typeDissertationdc.type
Date of acceptance2017-11-16dcterms.dateAccepted
RefereePlener, Pauldc.contributor.referee
RefereeKölch, Michaeldc.contributor.referee
DOIhttp://dx.doi.org/10.18725/OPARU-5246dc.identifier.doi
PPN1010788892dc.identifier.ppn
URNhttp://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:289-oparu-5303-1dc.identifier.urn
GNDAufmerksamkeitsdefizit-Syndromdc.subject.gnd
GNDAtomoxetindc.subject.gnd
GNDKörpergrößedc.subject.gnd
GNDKörpergewichtdc.subject.gnd
GNDBlutdruckdc.subject.gnd
FacultyMedizinische Fakultätuulm.affiliationGeneral
InstitutionUKU. Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapieuulm.affiliationSpecific
Shelfmark print versionW: W-H 15.387uulm.shelfmark
Grantor of degreeMedizinische Fakultätuulm.thesisGrantor
DCMI TypeTextuulm.typeDCMI
CategoryPublikationenuulm.category
University Bibliographyjauulm.unibibliographie


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record