Show simple item record

AuthorMüller, Ben Martindc.contributor.author
Date of accession2016-03-14T13:39:24Zdc.date.accessioned
Available in OPARU since2016-03-14T13:39:24Zdc.date.available
Year of creation2005dc.date.created
AbstractDas Ziel dieser Arbeit war die Entwicklung und Optimierung einer nachweisstarken und universellen Detektionsmethode, die für die mikroanalytischen Trennmethoden Kapillarelektrophorese, Elektrochromatographie und Mikro-HPLC eingesetzt werden kann. Als Detektionsprinzip wurde aufgrund ihrer Robustheit und ihres großen Einsatzgebietes die UV-Absorption ausgewählt. Um nicht an die geometrischen Vorgaben der Hersteller von UV-Detektoren gebunden zu sein, wurde ein UV-Detektor mit Monolichtleitfasern ausgestattet. Es wurde ein Bauteil konstruiert, welches die Fixierung der Trennkapillare und der beiden vom Detektor kommenden Monolichtleitfasern so ermöglicht, dass die UV-Absorption direkt im Anschluss an die Trennkapillare bestimmt werden kann. Der aus der Trennkapillare austretende Fluss wird dabei von einem Hilfsfluss unterstützt. Diese Detektionsanordnung hat gegenüber der bisher üblichen on-capillary Detektion mehrere Vorteile. So werden Streulichteffekte minimiert und die Nachweisstärke gesteigert. Die Anordnung ist sehr flexibel und einsetzbar für sämtliche Kapillarlängen und -arten. Zunächst wurden die Bedingungen optimiert. Geeignete Schutzflussgeschwindigkeiten und Schutzfluss-Lösungen wurden ermittelt. Die Schutzfluss-unterstützte UV-Detektion wurde sowohl in der Kapillarelektrophorese als auch in der Kapillar-Elektrochromatographie wie in der Mikro-HPLC eingesetzt. Für alle Methoden lieferte sie gute Ergebnisse hinsichtlich Nachweisstärke und Peakform. Weiterhin wurde versucht, durch nacheinander folgende Messung der UV-Absorption im Abstand einer bestimmten Driftstrecke einen Zusammenhang zwischen Molekularmasse des Analyten und des erhaltenen Peakflächenverhältnisses zu ziehen. Durch ihre einfache Handhabung und ihr sehr gutes Preis/Leistungs-Verhältnis könnte die Schutzfluss-unterstützte UV-Detektion die mikroanalytischen Trennmethoden für den Anwender attraktiver machen.dc.description.abstract
Languagededc.language.iso
PublisherUniversität Ulmdc.publisher
LicenseStandard (Fassung vom 03.05.2003)dc.rights
Link to license texthttps://oparu.uni-ulm.de/xmlui/license_v1dc.rights.uri
KeywordMikro-HPLCdc.subject
KeywordUV-Detektiondc.subject
Dewey Decimal GroupDDC 530 / Physicsdc.subject.ddc
LCSHCapillary electrophoresisdc.subject.lcsh
LCSHChromatographic detectorsdc.subject.lcsh
LCSHHigh performance liquid chromatographydc.subject.lcsh
LCSHMicrochemistrydc.subject.lcsh
LCSHOptical fiber detectorsdc.subject.lcsh
LCSHUltraviolet detectorsdc.subject.lcsh
TitleFaser-optische UV-Detektion in mikroanalytischen Trennsystemendc.title
Resource typeDissertationdc.type
DOIhttp://dx.doi.org/10.18725/OPARU-447dc.identifier.doi
URNhttp://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:289-vts-55543dc.identifier.urn
GNDElektrochromatographiedc.subject.gnd
GNDFaseroptikdc.subject.gnd
GNDKapillarelektrophoresedc.subject.gnd
FacultyFakultät für Naturwissenschaftenuulm.affiliationGeneral
Date of activation2006-03-02T10:58:40Zuulm.freischaltungVTS
Peer reviewneinuulm.peerReview
Shelfmark print versionZ: J-H 11.089 ; W: W-H 9.032uulm.shelfmark
DCMI TypeTextuulm.typeDCMI
VTS-ID5554uulm.vtsID
CategoryPublikationenuulm.category
University Bibliographyjauulm.unibibliographie


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record