Show simple item record

AuthorJäckel, Nathaliedc.contributor.author
Date of accession2017-12-08T08:44:05Zdc.date.accessioned
Available in OPARU since2017-12-08T08:44:05Zdc.date.available
Year of creation2016dc.date.created
Date of first publication2017-12-08dc.date.issued
AbstractFatigue ist mit einer Prävalenz von 75-95% eines der häufigsten Symptome bei Personen mit Multipler Sklerose (Fisk et al. 1994; Krupp et al. 1995; Flachenecker et al. 2008; Giovannoni 2006). Primäres Ziel der vorliegenden Studie ist Wirksamkeit eines internetbasierten Kräftigungs- und Ausdauertrainings (eTraining) bei Patienten mit schubförmiger Multipler Sklerose (RR-MS) und klinisch isoliertem Syndrom (CIS) in Bezug auf das Profil und den Ausprägungsgrad von Fatigue, erfasst anhand der Fatigue Skala für Motorik und Kognition (FSMC), herauszuarbeiten. Darüber hinaus wurde die Auswirkung von eTraining in Bezug auf Kognition, Selbstwahrnehmung, Krankheitsverarbeitung, Depression und Lebensqualität untersucht. Es wurden Daten zum Zeitpunkt der Baseline (BL), nach drei (T3), sechs (T6), neun (T9), und zwölf (T12) Monaten erhoben. Das Studienkollektiv bestand aus 83 Patienten, die bei BL randomisiert zwei Untersu-chungsgruppen zugeteilt wurden: Sofortgruppe (SG) und Verzögerte Gruppe (VG). Die SG mit 45 Probanden begann direkt nach BL mit dem dreimonatigen eTraining. Die VG mit 38 Patienten begann nach einer dreimonatigen Wartezeit mit einem sechsmonatigen eTraining. Die Gesamtfatigue verbesserte sich in der SG im Interventionszeitraum (M3) signifikant (p<0.01). Es zeigte sich insbesondere eine hoch signifikante (p<0.01) Verbesserung der motorischen Fatigue bei einer beachtlichen Effektstärke (ES) von -0.67. Weitere statistisch signifikante Verbesserungen (p<0.05) zeigten sich in der SG im Bereich der Depressivität (ADS), der Lebensqualität (FAMS) und selbst erlebter Defizite der Aufmerksamkeit (FEDA). In der Zeit*Gruppen-Interaktion zeigte sich in M3 ein statistischer Trend (p=0.09) zur stärkeren motorischen Fatiguereduktion in der SG. Bezüglich des Langzeiteffekts des eTrainings zeigte sich in der SG eine Stabilisierung der Fatiguewerte auf gebessertem Niveau. Nach neun Monaten befand sich die Fatigue statistisch signifikant unterhalb des Aus-gangsniveaus (p=0.007). Die Ergebnisse dieser Studie weisen darauf hin, dass eTraining Fatigue, dabei motorische Fatigue in stärkerem Maße als kognitive Fatigue, positiv beeinflussen kann. Es bedarf jedoch noch weiterer klinischer Studien mit größeren Fallzahlen und klar definierten Interventionszeiträumen und Interventionsübungen um die positive Wirkung von Sport auf Fatigue final zu beweisen.dc.description.abstract
Languagededc.language.iso
PublisherUniversität Ulmdc.publisher
LicenseStandarddc.rights
Link to license texthttps://oparu.uni-ulm.de/xmlui/license_v3dc.rights.uri
Dewey Decimal GroupDDC 610 / Medicine & healthdc.subject.ddc
MeSHMultiple Sclerosis; Therapydc.subject.mesh
MeSHFatigue; Therapydc.subject.mesh
MeSHSportsdc.subject.mesh
TitleFATEX - Fatigue und Exercise : Einfluss kontrollierter sportlicher Aktivität auf Fatigue bei Patienten mit schubförmiger Multipler Sklerose und klinisch isoliertem Syndromdc.title
Resource typeDissertationdc.type
Date of acceptance2017-04-28dcterms.dateAccepted
RefereeSchreiber, Herbertdc.contributor.referee
RefereeGahr, Maximiliandc.contributor.referee
DOIhttp://dx.doi.org/10.18725/OPARU-4667dc.identifier.doi
PPN1009135856dc.identifier.ppn
URNhttp://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:289-oparu-4724-5dc.identifier.urn
GNDMultiple Sklerosedc.subject.gnd
GNDErmüdungdc.subject.gnd
GNDTrainingdc.subject.gnd
GNDTherapiedc.subject.gnd
FacultyMedizinische Fakultätuulm.affiliationGeneral
InstitutionUniversität Ulmuulm.affiliationSpecific
InstitutionUKU. Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie IIIuulm.affiliationSpecific
Shelfmark print versionW: W-H 15.338uulm.shelfmark
Grantor of degreeMedizinische Fakultätuulm.thesisGrantor
DCMI TypeTextuulm.typeDCMI
CategoryPublikationenuulm.category


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record