Show simple item record

AuthorReinelt, Claudiadc.contributor.author
Date of accession2017-08-02T07:19:44Zdc.date.accessioned
Available in OPARU since2017-08-02T07:19:44Zdc.date.available
Year of creation2016dc.date.created
Date of first publication2017-08-02dc.date.issued
AbstractDie Erkrankung Autismus stellt eine neuropsychiatrische Entwicklungsstörung dar. Ausprägung und Erscheinungsbild von Autismus variieren oftmals stark. Die Hauptursache, die zu Autismus führt, ist die Genetische Mutation. Bis heute wurde eine Vielzahl von Genen entdeckt, die mit Autismus assoziiert sind. Eines dieser Kandidatengene ist das SHANK- Gen. Die Shankproteine Shank1, Shank2 und Shank3 finden sich in hoher Konzentration an den Postsynapsen exzitatorischer Synapsen. Hier sind sie innerhalb der postsynaptischen Dichte (PSD) sehr stark mit den Kanälen, Rezeptoren und dem Aktin-Zytoskelett vernetzt. Shankproteine sind wichtig für Plastizität und Funktionalität von Synapsen. Neuere Studien unterstreichen die Bedeutung des Cerebellums zur Klärung der Pathogenese von Autismus. In dieser Arbeit wurde die Morphologie cerebellärer PSDs und Spines von Shank2-/- bzw. Shank3-/- Mutanten anhand verschiedener morphologischer Parameter untersucht und mit Wildtypen verglichen. Die Ergebnisse der hier durchgeführten morphologischen Analysen legen nahe, dass der genetische Verlust von Shankproteinen keinen signifikanten Einfluss auf die Morphologie der hier untersuchten cerebellären Spines und PSDs hat. Die morphologische Analyse zur Klärung der Pathogenese des Krankheitsbildes ist jedoch noch nicht abgeschlossen. Morphologische Untersuchungen in anderen Hirnregionen stehen noch aus.dc.description.abstract
Languagededc.language.iso
PublisherUniversität Ulmdc.publisher
LicenseStandarddc.rights
Link to license texthttps://oparu.uni-ulm.de/xmlui/license_v3dc.rights.uri
KeywordMorphologiedc.subject
KeywordShankproteinedc.subject
KeywordSynapsedc.subject
Dewey Decimal GroupDDC 610 / Medicine & healthdc.subject.ddc
MeSHAutism spectrum disorderdc.subject.mesh
MeSHAutistic disorder; Geneticsdc.subject.mesh
TitleMorphologische Analyse synaptischer Kontakte im Cerebellum von Shank-Mausmutantendc.title
Resource typeDissertationdc.type
Date of acceptance2017-07-13dcterms.dateAccepted
RefereeBöckers, Tobiasdc.contributor.referee
RefereeSchulze, Ulrikedc.contributor.referee
DOIhttp://dx.doi.org/10.18725/OPARU-4468dc.identifier.doi
PPN895448971dc.identifier.ppn
URNhttp://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:289-oparu-4507-0dc.identifier.urn
GNDAutismusdc.subject.gnd
GNDMolekulargenetikdc.subject.gnd
GNDKandidatengendc.subject.gnd
FacultyMedizinische Fakultätuulm.affiliationGeneral
InstitutionInstitut für Anatomie und Zellbiologieuulm.affiliationSpecific
InstitutionUKU. Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapieuulm.affiliationSpecific
Peer reviewneinuulm.peerReview
Shelfmark print versionW: W-H 15.210uulm.shelfmark
Grantor of degreeMedizinische Fakultätuulm.thesisGrantor
DCMI TypeTextuulm.typeDCMI
TypeErstveröffentlichunguulm.veroeffentlichung
CategoryPublikationenuulm.category
University Bibliographyjauulm.unibibliographie


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record