Show simple item record

AuthorEgeler, Kevindc.contributor.author
Date of accession2017-07-11T09:29:51Zdc.date.accessioned
Available in OPARU since2017-07-11T09:29:51Zdc.date.available
Year of creation2017dc.date.created
Date of first publication2017-07-11dc.date.issued
AbstractHintergrund: Patienten mit äthyltoxischer Leberzirrhose können mit einer 5-Jahresinzidenz von 1% ein Hepatozelluläres Karzinom (HCC) entwickeln. Um dieses frühzeitig zu diagnostizieren gibt es bereits ein effektives Screeningsystem bestehend aus halbjährlichen Oberbauchultraschalluntersuchungen der Leber, sowie der Messung des Alpha-1-Fetoproteins, ein Tumormarker des HCC, im Blut. Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Frage, ob Tumormarker des HCC einen Konzentrationsunterschied zwischen den Lokalisationen Lebervene und Peripherie aufweisen. Methoden: Bei Patienten mit Lebererkrankung, bei denen eine HVPG (hepatovenous pressure gradient)-Messung indiziert war wurde im Rahmen dieser Untersuchung in der Inneren Medizin 1 der Uniklinik Ulm kathetergestützt im Bereich der Lebervene Blut (LvB) entnommen. Darauffolgend wurde ebenfalls Blut aus der Vena cava superior (=Peripherie (pB)) abgenommen. Wir detektierten im Labor aus diesen Proben mittels ELISA das HGF (Hepatocyte Growth Factor) und das AFP (Alpha-1-Fetoprotein). Zellfreie, zirkulierende DNA (cfDNA) wurde ebenfalls isoliert und quantifiziert. Resultate: 19 Patienten mit äthyltoxischer Leberzirrhose, 9 davon zusätzlich mit HCC. Alter: 42-78 Jahre. Wilcoxon-Rangsummen-Test auf Unterschiede zwischen LvB und pB: p(AFP) = 0,755; p(HGF) = 0,376; p(cfDNA) = 0,277; Spearman-r-Korrelation zwischen LvB und pB: r(AFP) = 0,961; r(HGF) = 0,546; r(dsDNA) = 0,669. Mediane von HGF und cfDNA bei HCC eher niedriger. ROC-Analyse: Sensitivitäts- und Spezifitätssteigerung bei HGF und cfDNA im LvB bei inverser Betrachtung, kein Zugewinn bei AFP. Schlussfolgerung: Es konnte kein zusätzlichen Nutzen einer Tumormarkermessung im Lebervenenblut gezeigt werden. Sowohl gängige Tumormarker als auch neue zeigen eher mittelmäßige Sensitivitäten und Spezifitäten. Die Rolle des AFP als Primärdiagnostikum für das HCC bleibt eher im Hintergrund.dc.description.abstract
Languagededc.language.iso
PublisherUniversität Ulmdc.publisher
LicenseStandarddc.rights
Link to license texthttps://oparu.uni-ulm.de/xmlui/license_v3dc.rights.uri
KeywordHepatozelluläres Karzinomdc.subject
KeywordAFPdc.subject
KeywordcfDNAdc.subject
KeywordAlkoholabususdc.subject
KeywordHVPGdc.subject
KeywordÄthyltoxische Leberzirrhosedc.subject
Dewey Decimal GroupDDC 610 / Medicine & healthdc.subject.ddc
MeSHLiver cirrhosis, alcoholicdc.subject.mesh
MeSHCarcinoma, hepatocellulardc.subject.mesh
MeSHBiomarkers, tumordc.subject.mesh
MeSHAlcoholismdc.subject.mesh
MeSHHepatic veinsdc.subject.mesh
MeSHHepatocyte growth factordc.subject.mesh
TitleKonzentrationsunterschiede von spezifischen Tumormarkern zwischen peripherem Blut und Lebervenenblut bei Patienten mit äthyltoxischer Leberzirrhose und Hepatozellulärem Karzinomdc.title
Resource typeDissertationdc.type
Date of acceptance2017-06-22dcterms.dateAccepted
RefereeDollinger, Matthiasdc.contributor.referee
RefereeMeißner, Peterdc.contributor.referee
DOIhttp://dx.doi.org/10.18725/OPARU-4421dc.identifier.doi
PPN894187562dc.identifier.ppn
URNhttp://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:289-oparu-4460-8dc.identifier.urn
GNDFetoprotein <alpha->dc.subject.gnd
GNDLeberkrebsdc.subject.gnd
GNDTumormarkerdc.subject.gnd
GNDAlkoholmissbrauchdc.subject.gnd
GNDVenae hepaticaedc.subject.gnd
FacultyMedizinische Fakultätuulm.affiliationGeneral
InstitutionUKU. Klinik für Innere Medizin Iuulm.affiliationSpecific
InstitutionUKU. Klinik für Kinder- und Jugendmedizinuulm.affiliationSpecific
Shelfmark print versionW: W-H 15.208uulm.shelfmark
Grantor of degreeMedizinische Fakultätuulm.thesisGrantor
DCMI TypeTextuulm.typeDCMI
TypeErstveröffentlichunguulm.veroeffentlichung
CategoryPublikationenuulm.category
University Bibliographyjauulm.unibibliographie


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record