Zur Kurzanzeige

AutorBruder, Christinedc.contributor.author
Aufnahmedatum2016-09-16T10:33:11Zdc.date.accessioned
In OPARU verfügbar seit2016-09-16T10:33:11Zdc.date.available
Jahr der Erstellung2015dc.date.created
Datum der Erstveröffentlichung2016-09-16dc.date.issued
ZusammenfassungHintergrund dieser Arbeit ist eine seltene Gruppe von Tumoren, die eine hohe Anzahl an heterogenen Erkrankungen verursachen und dadurch zunehmend im Mittelpunkt des Interesses stehen - neuroendokrine Neoplasien (NEN). Inzwischen existieren neue Therapieoptionen, deren Prognose erheblich vom Tumorstadium sowie der Differenzierung der Tumore abhängig ist. In der nun vorliegenden retrospektiven Analyse wurden aus 3261 Patienten 99 Patienten ermittelt, welche im Zeitraum von 2000 bis 2011 in der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie der Universitätsklinikum Ulm aufgrund einer NEN behandelt wurden. Die 99 Patienten wurden bezüglich ihrer klinischen Verläufe, primär kurativen/ palliativen Therapie, histopathologischen Befunde und ihres Therapieverlaufes analysiert. Aufgrund der Heterogenität der Tumore wurden nur die häufigsten NEN von Pankreas, Ileum und Appendix detaillierter untersucht und die Ergebnisse mit publizierten Daten weiter verglichen. Es zeigte sich, dass vor allem NET-G1/G2 und Tumore im Stadium I primär kurativ operiert werden konnten. In der Palliativgruppe befanden sich hauptsächlich NEK-G3, Tumore in den Stadien III, IV und CUP. Im Ulmer Kollektiv stellte die Operation die häufigste und wichtigste Therapieform bei NEN dar.dc.description.abstract
Sprachededc.language.iso
Verbreitende StelleUniversität Ulmdc.publisher
LizenzStandarddc.rights
Link zum Lizenztexthttps://oparu.uni-ulm.de/xmlui/license_v3dc.rights.uri
SchlagwortGastroenteropankreatische neuroendokrine Neoplasien (GEP-NEN)dc.subject
SchlagwortGEP-NET/-NECdc.subject
SchlagwortUICC/AJCC-Klassifikation der WHO 2010dc.subject
SchlagwortEuropean Neuroendocrine Tumor Society (ENETS) von 2006/07dc.subject
SchlagwortNeoadjuvante oder adjuvante Therapieformendc.subject
SchlagwortChirurgische Therapieoptionendc.subject
DDC-SachgruppeDDC 610 / Medicine & healthdc.subject.ddc
MeSHNeuroendocrine tumorsdc.subject.mesh
MeSHGastro-enteropancreatic neuroendocrine tumordc.subject.mesh
MeSHNeoadjuvant therapydc.subject.mesh
TitelDie klinische Prüfung von chirurgischen und therapeutischen Ansätzen unserer Patienten mit neuroendokrinen Neoplasien (NEN) im Vergleich zur Weltliteratur und international anerkannten Standards (ENETS und WHO)dc.title
RessourcentypDissertationdc.type
Datum der Annahme2016-05-12dcterms.dateAccepted
GutachterHenne-Bruns, Dorisdc.contributor.referee
GutachterSchmidt, Rolanddc.contributor.referee
DOIhttp://dx.doi.org/10.18725/OPARU-4105dc.identifier.doi
PPN47719656Xdc.identifier.ppn
URNhttp://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:289-oparu-4144-3dc.identifier.urn
GNDInduktionstherapiedc.subject.gnd
GNDNeuroendokriner Tumordc.subject.gnd
FakultätMedizinische Fakultätuulm.affiliationGeneral
InstitutionUKU. Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgieuulm.affiliationSpecific
Signatur DruckexemplarW: W-H 14.856uulm.shelfmark
Titelverleihende FakultätMedizinische Fakultätuulm.thesisGrantor
DCMI MedientypTextuulm.typeDCMI
TypErstveröffentlichunguulm.veroeffentlichung
KategoriePublikationenuulm.category


Dateien zu dieser Ressource

Thumbnail

Das Dokument erscheint in:

Zur Kurzanzeige