Show simple item record

AuthorSchmidt, Patrick Gezadc.contributor.author
Date of accession2016-03-15T11:04:23Zdc.date.accessioned
Available in OPARU since2016-03-15T11:04:23Zdc.date.available
Year of creation2011dc.date.created
AbstractDie vorliegende Arbeit diskutiert Ansätze und Möglichkeiten, einzelne Elemente eines Systems wie beispielsweise Laufzeitstrukturen und Code zur Laufzeit neu zu übersetzen. Diese Ansätze werden dabei in den Kontext einer typsicheren und objektbasierten Programmiersprache (Java) mit einer persistenten und in diesem Fall verteilten Laufzeitumgebung (Rainbow OS) gesetzt, wodurch zusätzlich Implikationen wie das Vorhandensein von typisierten Instanzen zur Laufzeit berücksichtigt werden müssen. Die Laufzeitstrukturen von typisierten Programmiersprachen und des im Rahmen der Implementierungen zu dieser Arbeit verwendeten Compilers SJC werden vorgestellt. Dabei wird insbesondere auf die konkrete Umsetzung von Hochsprachenkonstrukten wie beispielsweise Vererbung oder das Überschreiben von Methoden eingegangen und es werden die Einflüsse der Typisierung auf die in den Laufzeitstrukturen enthaltenen Daten analysiert. Es werden die für möglichst effiziente Neuübersetzungen benötigten Informationen bestimmt und die Möglichkeiten ihrer Integration in die Zielumgebung diskutiert und bewertet und der Einfluss der Übersetzungsgranularität untersucht. Das Konzept der Versionierung wird als Alternative zu einer Neuübersetzung mit echter Ersetzung diskutiert und in den Kontext eines lang laufenden, typsicheren und objektbasierten Systems gesetzt. Zentraler Aspekt bei der Neuübersetzung ist dabei auch die Behandlung von aktivem Code und die Synergieeffekte, die das Ausführungsmodell der Laufzeitumgebung dabei bieten kann. Diesen Ausführungen schließt sich die Vorstellung des im Rahmen dieser Arbeit implementierten Prototyps an, dessen Fokus auf der strikten Einhaltung der Typsicherheit des Gesamtsystems bei gleichzeitiger Beibehaltung des unterbrechungsfreien Betriebs liegt. Ein weiterer Kernpunkt ist die Instanzevolution, welche sich bei lang laufenden objektbasierten Systemen nach Neuübersetzungen potentiell ergibt und im gegebenen Umfeld ebenfalls Typsicherheit erfordert.dc.description.abstract
Languagededc.language.iso
PublisherUniversität Ulmdc.publisher
LicenseStandard (Fassung vom 01.10.2008)dc.rights
Link to license texthttps://oparu.uni-ulm.de/xmlui/license_v2dc.rights.uri
KeywordInstanzevolutiondc.subject
KeywordLaufzeitumgebungdc.subject
KeywordRainbow OSdc.subject
KeywordRecompilationdc.subject
KeywordSJCdc.subject
KeywordTypsicherheitdc.subject
Dewey Decimal GroupDDC 004 / Data processing & computer sciencedc.subject.ddc
LCSHCompilers (Computer programs)dc.subject.lcsh
LCSHJava (Computer program language)dc.subject.lcsh
LCSHObject-oriented methods: Computer sciencedc.subject.lcsh
TitleMinimal-invasive Neuübersetzung von Typen in lang laufenden Systemendc.title
Resource typeDissertationdc.type
DOIhttp://dx.doi.org/10.18725/OPARU-3905dc.identifier.doi
PPN656520558dc.identifier.ppn
URNhttp://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:289-vts-75713dc.identifier.urn
GNDCompilerdc.subject.gnd
GNDJava <Programmiersprache>dc.subject.gnd
GNDLaufzeitstrukturdc.subject.gnd
GNDObjektorientierungdc.subject.gnd
FacultyFakultät für Ingenieurwissenschaften und Informatikuulm.affiliationGeneral
Date of activation2011-03-14T11:26:55Zuulm.freischaltungVTS
Peer reviewneinuulm.peerReview
Shelfmark print versionZ: J-H 13.981; W: W-H 12.445uulm.shelfmark
DCMI TypeTextuulm.typeDCMI
VTS ID7571uulm.vtsID
CategoryPublikationenuulm.category
Bibliographyuulmuulm.bibliographie


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record