Show simple item record

AuthorStempfhuber, Michaeldc.contributor.author
Date of accession2016-03-15T10:42:45Zdc.date.accessioned
Available in OPARU since2016-03-15T10:42:45Zdc.date.available
Year of creation2014dc.date.created
AbstractStrahlen- und Chemotherapie sind zwei wesentliche Behandlungsarten des fortgeschrittenen Prostatakarzinoms, aber oftmals limitiert durch Resistenzen gegen Zystostatika. In den humanen Prostatakarzinomzelllinien LNCaP, 22Rv1 und PC-3 wurden unter dem Einfluss von Chemoselektion oder Bestrahlung die Veränderungen der Expression Multidrug Resistance-assoziierter Gene dargestellt. Hierfür wurden bei alle Wildtypen der 3 Zelllinien sowie deren chemoresistenten bzw. bestrahlten Subllinien mittels mRNA-Extraktion und Multiplex-PCR semiquantitativ die Gene Multidrug Resistance-assoziierten Proteine amplifiziert. Zur direkten Funktionsbeurteilung von MDR1 und MRP1 bzw. MRP2 nach Chemoselektion und Bestrahlung, erfolgte eine Effluxmessung mit Rhodamin123 bzw. CMFDA. In den chemoresistenten Sublinien von PC-3 und 22Rv1 zeigte sich eine verstärkte Expression für die Gene MDR1 und MRP1, auch die Effluxleistung für Rh123 war entsprechend erhöht. Für die Gene von MRP2 und GST fanden sich in den Paclitaxel-resistenten Sublinien von PC-3 und 22Rv1 zwar merkliche Anstiege der Expression, eine verbesserte Effluxrate für CMFDA aber nicht. Die Effekte auf LRP waren sehr uneinheitlich. So kam es bei den chemoresistenten Sublinien von PC3 zu einem signifikanten Anstieg, während bei LNCaP und 22Rv1 eine geringe Reduktion beobachtet werden konnte. Nach Bestrahlung von 22Rv1 und PC-3 kam es bei MRP2 zu einem signifikanten Anstieg der Expression, dies wirkte sich allerdings in keiner erhöhten Effluxrate für CMFDA aus. Bestrahlte PC-3-Zellen zeigten zudem einen signifikanten Anstieg bei GST und LRP. LNCaP präsentierte sich als äußerst chemo- und strahlensensibel, dabei konnte MDR1 gar nicht nachgewiesen werden. Bei MRP1 kam es in der Paclitaxel-resistenten und bestrahlten Sublinien sogar zu einem signifikanten Abfall der Expression, mit dementsprechendem Verlust an Effluxaktivität für Rh123.dc.description.abstract
Languagededc.language.iso
PublisherUniversität Ulmdc.publisher
LicenseStandarddc.rights
Link to license texthttps://oparu.uni-ulm.de/xmlui/license_v3dc.rights.uri
Keyword22Rv1dc.subject
KeywordLNCaPdc.subject
KeywordLRPdc.subject
KeywordMDR1dc.subject
KeywordMRP1dc.subject
KeywordPC3dc.subject
KeywordProstatakarzinomdc.subject
Dewey Decimal GroupDDC 610 / Medicine & healthdc.subject.ddc
MeSHABCB1 protein, humandc.subject.mesh
MeSHCytostatic agentsdc.subject.mesh
MeSHDrug resitance, multipledc.subject.mesh
MeSHPaclitaxeldc.subject.mesh
MeSHP-Glycoproteindc.subject.mesh
MeSHProstatic neoplasmsdc.subject.mesh
TitleModifikation der Genexpression Multidrug Resistance-assoziierter Proteine in humanen Prostatakarzinomzelllinien unter dem Einfluss von Chemoselektion und ionisierender Strahlungdc.title
Resource typeDissertationdc.type
DOIhttp://dx.doi.org/10.18725/OPARU-3718dc.identifier.doi
PPN840948492dc.identifier.ppn
URNhttp://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:289-vts-97869dc.identifier.urn
GNDCytostatikumdc.subject.gnd
GNDMultidrug-Resistenzdc.subject.gnd
GNDP-Glykoproteindc.subject.gnd
GNDProstatakrebsdc.subject.gnd
FacultyMedizinische Fakultätuulm.affiliationGeneral
Date of activation2015-11-18T14:44:48Zuulm.freischaltungVTS
Peer reviewneinuulm.peerReview
Shelfmark print versionW: W-H 14.474uulm.shelfmark
DCMI TypeTextuulm.typeDCMI
VTS ID9786uulm.vtsID
CategoryPublikationenuulm.category
Bibliographyuulmuulm.bibliographie


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record