Show simple item record

AuthorGülsahin, Oguzhandc.contributor.author
Date of accession2016-03-15T10:41:42Zdc.date.accessioned
Available in OPARU since2016-03-15T10:41:42Zdc.date.available
Year of creation2013dc.date.created
AbstractZiel der Studie war es, den Einfluss einer antiviralen Therapie auf die Knochendichte und den Knochenstoffwechsel bei Patienten mit einer chronischen Hepatitis C zu untersuchen. In der Gruppe A wurden 21 Patienten mit einer chronischen Hepatitis C Infektion und erhöhte ALT-Werten für 48 Wochen mit pegyliertem Interferon alpha (Peg-IFN-alpha) und Ribavirin (RBV) behandelt. Im Anschluss weitere 48 Wochen nachbeobachtet. 5 Patienten mit chronischer Hepatitis C Infektion und normalen ALT-Werten wurden in der Gruppe B, ohne medikamentös behandelt zu werden, für 96 Wochen Beobachtet. Als klinische Parameter wurden Knochendichte mittels DEXA-Methode sowie die Knochenstoffwechselmarker Prokollagen Typ 1, Phosphat, Parathormon, 1,25-Vit.-D, Osteocalcin, 25-Vit.-D, Calcium sowie ß-Crosslaps untersucht. Die Parameter wurden an Tag 1 (Baseline), Woche 48 (End of treatment) sowie Woche 96 (Follow up) erhoben. Nach der Therapie zum Zeitpunkt End of treatment zeigte sich für die Patienten der Gruppe A eine signifikante Verbesserung der Knochendichte sowie signifikante Veränderungen der Knochenstoffwechselmarker Prokollagen Typ 1, Parathormon, 1,25-Vit.-D, Osteocalcin und Calcium. Zum Zeitpunkt Follow up reduzierte sich dann die Knochendichte signifikant auf Ausgangsniveau zurück. Prokollagen Typ 1, Osteocalcin und Calcium zeigten ebenso signifikante Veränderungen. Die Ergebnisse dieser Studie deuten an, dass die kombinierte Therapie zu einer Verbesserung der Knochendichte führt, welches sich im Anschluss der Therapie allerdings wieder reduziert. Aus den Ergebnissen lässt sich schließen, dass aus der Kombinationstherapie einer chronischen Hepatitis C kein negativer Einfluss auf die Knochendichte zu befürchten ist, allerdings kann nach der Therapie eine Verschlechterung auftreten.dc.description.abstract
Languagededc.language.iso
PublisherUniversität Ulmdc.publisher
LicenseStandarddc.rights
Link to license texthttps://oparu.uni-ulm.de/xmlui/license_v3dc.rights.uri
KeywordKnochendichtedc.subject
KeywordOsteoporose Interferon alphadc.subject
Dewey Decimal GroupDDC 610 / Medicine & healthdc.subject.ddc
MeSHBone densitydc.subject.mesh
MeSHHepatitis Cdc.subject.mesh
MeSHRibavirindc.subject.mesh
TitleEinfluss einer antiviralen Therapie auf Knochendichte und Knochenstoffwechsel bei Patienten mit chronischer Hepatitis Cdc.title
Resource typeDissertationdc.type
DOIhttp://dx.doi.org/10.18725/OPARU-3473dc.identifier.doi
PPN806913150dc.identifier.ppn
URNhttp://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:289-vts-92725dc.identifier.urn
FacultyMedizinische Fakultätuulm.affiliationGeneral
Date of activation2014-11-20T09:05:26Zuulm.freischaltungVTS
Peer reviewneinuulm.peerReview
Shelfmark print versionW: W-H 13.880uulm.shelfmark
DCMI TypeTextuulm.typeDCMI
VTS-ID9272uulm.vtsID
CategoryPublikationenuulm.category


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record