Show simple item record

AuthorKahya, Serkutdc.contributor.author
Date of accession2016-03-15T10:41:39Zdc.date.accessioned
Available in OPARU since2016-03-15T10:41:39Zdc.date.available
Year of creation2014dc.date.created
AbstractDas Adapterprotein B-cell linker (BLNK) ist ein wichtiger Interaktionspartner in der Signalkaskade des Antigen-stimulierten B-Zell-Rezeptors (BZR). Ein entscheidender Aspekt in dieser Signalkaskade ist die Rekrutierung von BLNK an die Zellmembran. Bisherige Untersuchungen stellten direkte Protein-Protein-Interaktionen von BLNK mit dem BZR oder mit anderen Adapterproteinen wie dem LAB (linker for activation of B-cells) in den Vordergrund. Einen weiteren Ansatz für die Membranrekrutierung lieferte ein N-terminal gelegenes Leucin-Zipper-Motiv von BLNK. In der vorliegenden Arbeit zogen wir neben den beschriebenen möglichen Protein- Protein-Interaktionen des BLNK auch eine direkte Protein-Lipid-Interaktion in Betracht. Wir konnten in Protein-Lipid-Overlay- und Lipidvesikel-Experimenten nachweisen, dass BLNK insbesondere mit Phosphatidylinositolmonophosphaten (PtdIns(3)P, PtdIns(4)P und PtdIns(5)P) interagiert. Es ist bekannt, dass die Phosphatidylinositolphosphate eine inhomogene Verteilung innerhalb zellulärer Membranen aufweisen, wobei ihr räumliches und zeitliches Auftreten in den verschiedenen intrazellulären Kompartimenten einer strengen Kontrolle durch Phosphatidylinositol-Kinasen und -Phosphatasen unterliegt. So findet sich PtdIns(3)P fast ausschließlich in frühen Endosomen, wohingegen der Golgi-Komplex reich an PtdIns(4)P ist. Die Bedeutung der Phosphatidylinositolphosphate als Andockstelle und Zugpferd innerhalb der zellulären Membrantransportwege wird schon länger diskutiert, in diesem Kontext wäre der Transport von BLNK innerhalb der Zellkompartimente über die spezifische Phoshatidylinositolmonophosphat-Wechselwirkung denkbar. Zusammenfassend beruht die Membranrekrutierung des Adapterproteins wahrscheinlich sowohl auf Protein-Protein- als auch auf Protein-Lipid-Interaktionen, hier sind weitere Untersuchungen angezeigt.dc.description.abstract
Languagededc.language.iso
PublisherUniversität Ulmdc.publisher
LicenseStandarddc.rights
Link to license texthttps://oparu.uni-ulm.de/xmlui/license_v3dc.rights.uri
KeywordB cell linker proteindc.subject
KeywordBLNKdc.subject
KeywordPhospholipidedc.subject
KeywordSLP-65dc.subject
Dewey Decimal GroupDDC 610 / Medicine & healthdc.subject.ddc
MeSHB-Lymphocytesdc.subject.mesh
MeSHPhosphatidylinositolsdc.subject.mesh
MeSHPhosphatlipidsdc.subject.mesh
TitleCharakterisierung der Interaktion des B-cell linker (BLNK)-Proteins mit Phospholipidendc.title
Resource typeDissertationdc.type
DOIhttp://dx.doi.org/10.18725/OPARU-3457dc.identifier.doi
PPN803247796dc.identifier.ppn
URNhttp://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:289-vts-92516dc.identifier.urn
GNDB-Lymphozytdc.subject.gnd
GNDB-Lymphozyten-Rezeptordc.subject.gnd
FacultyMedizinische Fakultätuulm.affiliationGeneral
Date of activation2014-11-06T13:24:44Zuulm.freischaltungVTS
Peer reviewneinuulm.peerReview
Shelfmark print versionW: W-H 13.853uulm.shelfmark
DCMI TypeTextuulm.typeDCMI
VTS-ID9251uulm.vtsID
CategoryPublikationenuulm.category


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record