Zur Kurzanzeige

AutorKönemann, Berritdc.contributor.author
Aufnahmedatum2016-03-15T10:41:33Zdc.date.accessioned
In OPARU verfügbar seit2016-03-15T10:41:33Zdc.date.available
Jahr der Erstellung2014dc.date.created
ZusammenfassungIn der vorliegenden Arbeit wurde untersucht, ob Hyperglykämie die mitochondriale Atmung von Leberzellen von septischen Mäusen beeinflusst und ob die Senkung der Hyperglykämie mit Imeglimin zu einer Verbesserung der mitochondrialen Atmung führt. Die Versuche wurden anhand eines Tiermodells mit insgesamt 96 Mäusen durchgeführt. Bei der Hälfte der Mäuse wurde mittels Zökumpunktion eine Sepsis ausgelöst, die andere Hälfte wurde Sham - operiert. Es gab jeweils vier Gruppen, bestehend aus normo- und hyperglykämen Mäusen, von denen zwei Imeglimin, die anderen zwei ein Vehikel bekamen. Die mitochondriale Funktion der Leberzellen dieser Mäuse wurde respirometrisch mit einem Oxygraphen gemessen. In diesen Versuchen konnte nachgewiesen werden, dass die maximale Atmung in entkoppelten Mitochondrien abnahm. Ursächlich könnten oxidative Schäden durch reaktive Sauerstoffradikale, Stickstoffmonoxid und inflammatorische Mediatoren sein. Es konnte auch bestätigt werden, dass Hyperglykämie die mitochondriale Atmung erniedrigt. Nach Gabe von Imeglimin erhöhte sich die Atmung wieder, erreichte jedoch nicht die Werte von normoglykämen Mäusen. Sepsis erniedrigt die mitochondriale Atmung; wenn in der Sepsis zusätzlich eine Hyperglykämie auftritt, verringert sich die mitochondriale Atmung noch weiter. Es wird vermutet, dass die beeinträchtigte mitochondriale Atmung zu Organschäden führt. Daher ist es wichtig, die mitochondriale Funktion zu schützen und so Organschäden zu verhindern und die Morbidität und Mortalität zu senken. Die Senkung der Hyperglykämie könnte also einen positiven Effekt auf das Outcome haben; durch diese Versuche kann die Theorie erhärtet werden, dass dies mit der mitochondrialen Funktion zusammenhängen könnte. Imeglimin könnte dementsprechend mitochondriale Schäden, die durch Hyperglykämie auftreten, verhindern und scheint ein Kandidat für eine klinische Testung zu sein.dc.description.abstract
Sprachededc.language.iso
Verbreitende StelleUniversität Ulmdc.publisher
LizenzStandarddc.rights
Link zum Lizenztexthttps://oparu.uni-ulm.de/xmlui/license_v3dc.rights.uri
SchlagwortImeglimindc.subject
SchlagwortMitochondriale Atmungdc.subject
SchlagwortMitochondriale Funktiondc.subject
DDC-SachgruppeDDC 610 / Medicine & healthdc.subject.ddc
MeSHSepsisdc.subject.mesh
MeSHTriazinesdc.subject.mesh
TitelEinfluss der Hyperglykämie auf die mitochondriale Atmung von Leberzellen septischer Mäuse mit und ohne Imeglimindc.title
RessourcentypDissertationdc.type
DOIhttp://dx.doi.org/10.18725/OPARU-3430dc.identifier.doi
PPN41106908Xdc.identifier.ppn
URNhttp://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:289-vts-91282dc.identifier.urn
GNDHyperglykämiedc.subject.gnd
GNDLeberepithelzelledc.subject.gnd
FakultätMedizinische Fakultätuulm.affiliationGeneral
Datum der Freischaltung2014-08-12T09:51:29Zuulm.freischaltungVTS
Peer-Reviewneinuulm.peerReview
Signatur DruckexemplarW: W-H 13.743uulm.shelfmark
DCMI MedientypTextuulm.typeDCMI
VTS-ID9128uulm.vtsID
KategoriePublikationenuulm.category


Dateien zu dieser Ressource

Thumbnail

Das Dokument erscheint in:

Zur Kurzanzeige