Show simple item record

AuthorBaltes, Evadc.contributor.author
Date of accession2016-03-15T10:41:32Zdc.date.accessioned
Available in OPARU since2016-03-15T10:41:32Zdc.date.available
Year of creation2013dc.date.created
AbstractHauptfragestellung der vorliegenden Studie war, ob mit einer Interkostalnervenblockade in Kombination mit einer patientenkontrollierten intravenösen Analgesie mit Morphin, eine zu der patientenkontrollierten Epiduralanalgesie gleichwertige postoperative Lungenfunktion nach offener lateraler Thorakotomie erreicht werden kann. Zur Prüfung dieser Fragestellung führten wir eine prospektive randomisierte klinische Studie mit zwei Armen durch. Über einen Zeitraum von 21 Monaten, von Februar 2007 bis Oktober 2008 wurden am Universitätsklinikum Ulm, 108 Patienten um eine Teilnahme an der Studie gebeten. Für die Outcome-Analyse wurden 88 Patienten, für die Lungenfunktionsanalyse 83 Patienten berücksichtigt. Das chirurgische Eingriffsspektrum zeigte eine nicht-signifikant höhere Pneumonektomierate in der Gruppe der Interkostalnervenblockade, alle übrigen Eingriffsarten waren vergleichbar. Die Patienten der Gruppe der Epiduralanalgesie wiesen in den ersten vier postoperativen Tagen eine besser erhaltene Lungenfunktion im Vergleich zu den Patienten der Gruppe der Interkostalnervenblockade auf. Im Rahmen der explorativen Datenanalyse fanden sich signifikante Unterschiede bei der forcierten Vitalkapazität am ersten und zweiten postoperativen Tag, bei der Einsekundenkapazität und dem maximalen exspiratorischen Spitzenfluss am zweiten und vierten postoperativen Tag. Auch nach Ausschluss aller Pneumonektomien zeigte sich eine Tendenz zu einer besser erhaltenen Lungenfunktion in der Gruppe der Epiduralanalgesie. Die besser erhaltene Lungenfunktion in der Gruppe der Epiduralanalgesie war jedoch nicht mit einer geringen Inzidenz pulmonaler oder anderer Komplikationen, einer geringen Krankenhausverweildauer sowie einer geringen Letalität assoziiert. Beide analgetischen Regime wurden als zufriedenstellend bis sehr zufriedenstellend bewertet.dc.description.abstract
Languagededc.language.iso
PublisherUniversität Ulmdc.publisher
LicenseStandarddc.rights
Link to license texthttps://oparu.uni-ulm.de/xmlui/license_v3dc.rights.uri
KeywordInterkostalnervenblockadedc.subject
Dewey Decimal GroupDDC 610 / Medicine & healthdc.subject.ddc
MeSHAnesthesia, epiduraldc.subject.mesh
MeSHPulmonary atelectasis; Prevention and controldc.subject.mesh
MeSHThoracotomydc.subject.mesh
TitleLungenfunktion nach offener Thorakotomie: Vergleich zwischen Interkostalblockade mit anschließender intravenöser Analgesie und Epiduralanästhesie - eine prospektive randomisierte klinische Studiedc.title
Resource typeDissertationdc.type
DOIhttp://dx.doi.org/10.18725/OPARU-3424dc.identifier.doi
PPN1658734483dc.identifier.ppn
URNhttp://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:289-vts-91202dc.identifier.urn
GNDEpiduralanästhesiedc.subject.gnd
GNDInterkostalnervenausschaltungdc.subject.gnd
GNDLungenfunktiondc.subject.gnd
GNDThorakotomiedc.subject.gnd
FacultyMedizinische Fakultätuulm.affiliationGeneral
Date of activation2014-07-29T14:08:57Zuulm.freischaltungVTS
Peer reviewneinuulm.peerReview
Shelfmark print versionW: W-H 13.734uulm.shelfmark
DCMI TypeTextuulm.typeDCMI
VTS ID9120uulm.vtsID
CategoryPublikationenuulm.category
Bibliographyuulmuulm.bibliographie


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record