Show simple item record

AuthorMindermann, Ingedc.contributor.author
Date of accession2016-03-15T10:41:26Zdc.date.accessioned
Available in OPARU since2016-03-15T10:41:26Zdc.date.available
Year of creation2013dc.date.created
AbstractSeit 1978 wurden weltweit über 4 Millionen Kinder nach assistierter Befruchtung geboren, und die Zahlen steigen stetig weiter an. Ziel dieser Arbeit war es, die körperliche als auch die kognitive Entwicklung dieser Kinder zu untersuchen. Insbesondere sollten mögliche Unterschiede zwischen der In-vitro-Fertilisation (IVF) und der Intrazytoplasmatischen Spermieninjektion (ICSI), als invasivere Fertilisationsmethode, herausgearbeitet werden. Es wurden 69 Kinder (35 ICSI- und 34 IVF-gezeugte Kinder) über zwei Reproduktionszentren mit zwei Altersgipfeln (fünf- und zehnjährige Kinder) rekrutiert. Die Untersuchung umfasste eine ausführliche medizinische Anamnese, eine körperliche Untersuchung, eine Erhebung soziodemographischer Daten und die Intelligenztestung mittels Kaufman Assessment Battery for Children (K-ABC). Körperlich-funktionell waren die Kinder durchschnittlich gut entwickelt. Unterschiede zwischen ICSI- und IVF-gezeugten Kindern waren nicht zu finden. Hinsichtlich der kognitiven Entwicklung wiesen die ICSI-gezeugten Kinder signifikant geringere intellektuelle Fähigkeiten (94,1 IQ-Punkte) als die IVF-gezeugten Kinder (102,0 IQ-Punkte, p= .005) auf. 23,5 % der ICSI-, jedoch nur 2,9 % der IVF-gezeugten Kinder erreichten einen unterdurchschnittlichen Intelligenzquotienten von unter 85 IQ-Punkten (p= .011). Insgesamt präsentierte sich ein durchschnittlich gut entwickeltes Studienkollektiv. Das Risiko einer verzögerten kognitiven Entwicklung war für die ICSI-gezeugten Kinder jedoch signifikant höher.dc.description.abstract
Languagededc.language.iso
PublisherUniversität Ulmdc.publisher
LicenseStandarddc.rights
Link to license texthttps://oparu.uni-ulm.de/xmlui/license_v3dc.rights.uri
KeywordAssistierte Reproduktiondc.subject
KeywordIntracytoplasmatische Spermieninjektiondc.subject
KeywordKindliche Entwicklungdc.subject
Dewey Decimal GroupDDC 610 / Medicine & healthdc.subject.ddc
MeSHChild developmentdc.subject.mesh
MeSHFertilization in vitrodc.subject.mesh
MeSHReproductive medicinedc.subject.mesh
MeSHSperm injections, intracytoplasmicdc.subject.mesh
TitleKognitiver und körperlich-funktioneller Entwicklungsstand fünf- bis zehnjähriger Kinder aus assistierter Befruchtungdc.title
Resource typeDissertationdc.type
DOIhttp://dx.doi.org/10.18725/OPARU-3399dc.identifier.doi
PPN165858225Xdc.identifier.ppn
URNhttp://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:289-vts-90640dc.identifier.urn
GNDExtrakorporale Befruchtungdc.subject.gnd
GNDKognitive Entwicklungdc.subject.gnd
FacultyMedizinische Fakultätuulm.affiliationGeneral
Date of activation2014-07-10T13:35:06Zuulm.freischaltungVTS
Peer reviewneinuulm.peerReview
Shelfmark print versionW: W-H 13.666uulm.shelfmark
DCMI TypeTextuulm.typeDCMI
VTS-ID9064uulm.vtsID
CategoryPublikationenuulm.category
University Bibliographyjauulm.unibibliographie


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record