Show simple item record

AuthorBabiak, Alexander Jurijdc.contributor.author
Date of accession2016-03-14T11:55:17Zdc.date.accessioned
Available in OPARU since2016-03-14T11:55:17Zdc.date.available
Year of creation2003dc.date.created
AbstractDas Wachstum arterieller Kollateralen wird auch als Arteriogenese bezeichnet. Hierbei kommt es zu einem Größenwachstum bereits vorhandener Arteriolen. In dieser Arbeit sollte ein in vivo Modell zur Charakterisierung des Wachstums arterieller Kollateralgefäße an der Maus etabliert werden. 12 Wochen alte Balb/C Mäuse wurden einer Ligatur der rechten Arteria femoralis unterzogen. Danach wurde den Mäusen entweder VEGF-A (500 Mikrogramm in 200 Mikroliter 0,1 % Maus Serum Albumin) oder Placebo (200 Mikroliter 0,1 % Maus Serum Albumin) zweimal täglich über sieben Tage intravenös verabreicht. Anschließend wurde eine Perfusionsszintigraphie mit Technetium 99m-MIBI durchgeführt. Die Anzahl der radioaktiven Zerfälle über den Extremitäten in einem Zeitraum von zehn Minuten wurde mit einer Gamma Kamera gezählt. Die Daten von ligierter und nicht-ligierter Extremität wurden ins Verhältnis gesetzt und die relative Perfusion wurde berechnet. Anschließend wurde das arterielle System mit Wismuth Kontrastmittel dargestellt und fotografiert. Die Aufnahmen wurden verblindet nach einem Kollateralen Score bewertet. Die relative Perfusion nach sieben Tagen betrug in der Kontrollgruppe 0,613 (+/-0,046, n = 7, 95 % KI 0,52 - 0,706). In der VEGF-A Gruppe betrug die Perfusion 0,833 (+/-0,043, n = 8, 95 % KI 0,746 - 0,92, p = 0,0088). Die Bewertung der Kollateralenausprägung erbrachte keinen Unterschied zwischen VEGF-A und Kontrollgruppe. In dieser Arbeit konnte ein Tiermodell der Arteriogenese etabliert werden. Das VEGF-A System spielt bei der kompensatorischen Arteriogenese eine Rolle, eine Steigerung der Perfusion ist durch Applikation dieser Substanz zu erzielen. Dieser Effekt beruht auf einer Steigerung des Kollateralenwachstums; ein Unterschied der Kollateralengröße konnte mit dem neuen Modell jedoch nicht gezeigt werden.dc.description.abstract
Languagededc.language.iso
PublisherUniversität Ulmdc.publisher
LicenseStandard (Fassung vom 03.05.2003)dc.rights
Link to license texthttps://oparu.uni-ulm.de/xmlui/license_v1dc.rights.uri
KeywordKollateralgefäßedc.subject
KeywordMaus Modelldc.subject
MeSHArteriolesdc.subject.mesh
TitleDie Etablierung eines in vivo Modells zur Untersuchung der Arteriogenesedc.title
Resource typeDissertationdc.type
DOIhttp://dx.doi.org/10.18725/OPARU-220dc.identifier.doi
URNhttp://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:289-vts-38823dc.identifier.urn
GNDAngiogenesedc.subject.gnd
GNDArteriogenesedc.subject.gnd
GNDIschämiedc.subject.gnd
GNDSzintigraphiedc.subject.gnd
GNDVascular endothelial Growth Factordc.subject.gnd
FacultyMedizinische Fakultätuulm.affiliationGeneral
Date of activation2004-03-31T11:02:21Zuulm.freischaltungVTS
Peer reviewneinuulm.peerReview
Shelfmark print versionZ: J-H 10.370 ; W: W-H 7.742uulm.shelfmark
DCMI TypeTextuulm.typeDCMI
VTS-ID3882uulm.vtsID
CategoryPublikationenuulm.category
University Bibliographyjauulm.unibibliographie


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record