Show simple item record

AuthorMaschke, Sarah Nicoledc.contributor.author
Date of accession2016-03-15T06:24:50Zdc.date.accessioned
Available in OPARU since2016-03-15T06:24:50Zdc.date.available
Year of creation2010dc.date.created
AbstractZunehmend wird im Staging des Bronchialkarzinoms die 18F-FDG-PET/CT eingesetzt. Diese Arbeit soll Auskunft geben über die Wertigkeit der 18F-FDG-PET/CT im Vergleich zur konventionellen Schädel-MRT zur Hirnmetastasendiagnostik. Des Weiteren soll aufgezeigt werden, inwieweit die 18F-FDG-PET/CT Hinweise auf bislang nicht bekannte Zweittumoren oder auf atypische Metastasen liefert. Unser Patientenkollektiv umfasste 231 Patienten. Bei 90 Patienten wurde die kontrastmittelunterstützte 18F-FDG-PET/CT mit der Schädel-MRT verglichen. Im Vergleich zur kranialen MRT ergaben sich für die 18F-FDG-PET/CT eine Sensitivität von 10,4 %, eine Spezifität von 87,3 %, eine positive Korrektheit von 41,2 % und eine negative Korrektheit von 53,5 %. 10-mal war die 18F-FDG-PET/CT falsch positiv. Bei 12,6 % aller Patienten konnten mit der 18F-FDG-PET/CT der Verdacht auf einen Zweittumor oder auf atypisch lokalisierte Metastasen erhoben werden. Von diesen hatten 31 % Muskel- und Weichteilmetastasen, 17,2 % Pleurametastasen, 13,8 % abdominelle Metastasen, 10,3 % Kolon- und Rektummetastasen, 10,3 % Nierenmetastasen, 10,3 % Milzmetastasen, 3,4 % Pankreasmetastasen, 6,9 % Prostatametastasen, 3,4 % Herzmetastasen, 3,4 % Mammametastasen, 3,4 % Schilddrüsenmetastasen und 3,4 % Hautmetastasen. Die 18F-FDG-PET/CT ist der Schädel-MRT unterlegen und eignet sich nicht zur Hirnmetastasendiagnostik. Die 18F-FDG-PET/CT kann innerhalb kürzester Zeit über atypische Metastasen und gegebenenfalls über einen bisher unbekannten Zweittumor Auskunft geben. Dies kann die Einstufung des Tumorstadiums und damit die Therapiemöglichkeiten wesentlich beeinflussen.dc.description.abstract
Languagededc.language.iso
PublisherUniversität Ulmdc.publisher
LicenseStandard (Fassung vom 01.10.2008)dc.rights
Link to license texthttps://oparu.uni-ulm.de/xmlui/license_v2dc.rights.uri
KeywordBrain metastasisdc.subject
KeywordNMR-Tomographiedc.subject
KeywordPET/CTdc.subject
Dewey Decimal GroupDDC 610 / Medicine & healthdc.subject.ddc
MeSHLung neoplasmsdc.subject.mesh
MeSHMagnetic resonance imaging, dentaldc.subject.mesh
TitleWertigkeit der 18-F-Fluorodeoxyglukose-Positron-Emissions-Tomographie/Computertomographie im Vergleich zur konventionellen Diagnostik zur Erkennung von Metastasen beim Bronchialkarzinomdc.title
Resource typeDissertationdc.type
DOIhttp://dx.doi.org/10.18725/OPARU-2135dc.identifier.doi
PPN643740341dc.identifier.ppn
URNhttp://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:289-vts-74882dc.identifier.urn
GNDBronchialkrebsdc.subject.gnd
GNDNMR-Tomographiedc.subject.gnd
FacultyMedizinische Fakultätuulm.affiliationGeneral
Date of activation2010-12-21T07:18:05Zuulm.freischaltungVTS
Peer reviewneinuulm.peerReview
Shelfmark print versionZ: J-H 13.890; W: W-H 12.358uulm.shelfmark
DCMI TypeTextuulm.typeDCMI
VTS-ID7488uulm.vtsID
CategoryPublikationenuulm.category
University Bibliographyjauulm.unibibliographie


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record