Show simple item record

AuthorWiemer, Barbaradc.contributor.author
Date of accession2016-03-15T06:24:31Zdc.date.accessioned
Available in OPARU since2016-03-15T06:24:31Zdc.date.available
Year of creation2009dc.date.created
AbstractNachdem der reflektorische Zusammenhang zwischen Vorderem Kreuzband (VKB) und Hamstringmuskulatur durch die Reflex Hamstring Contraction Latency (RHCL) bereits mehrfach nachgewiesen wurde, wurde in dieser Arbeit erstmals der Einfluss isolierter Meniskusläsionen, eines isoliert vorliegenden Syndroms der Plica mediopatellaris oder einer Kombination der beiden auf die RHCL untersucht. 19 Patienten mit isolierter Läsion der Menisken, 12 Patienten mit Syndrom der Plica mediopatellaris, sowie 7 Patienten mit kombiniertem Vorliegen von Meniskusläsion und symptomatischer Plica mediopatellaris (jeweils arthroskopisch gesichert) wurden präoperativ auf das Vorliegen einer RHCL untersucht. Ermittelt wurden hierbei Short- (SLR) und Medium Latency Response (MLR) sowie Tibiatranslation. Unsere Ergebnisse lassen vermuten, dass die hier untersuchten Pathologika keinen Einfluss auf die RHCL haben. Bezüglich der SLR-Komponente ist anzunehmen, dass es sich hierbei hauptsächlich um einen Muskeleigenreflex handelt. Auch bezüglich der MLR-Komponente konnte ein Einfluss der untersuchten Pathologika nicht ausreichend nachgewiesen werden. Zwar ergaben die Messungen bezüglich der Latenzzeit der MLR in der Kombinationsgruppe eine tendenziell statistisch signifikante Seitendifferenz, da aber die betroffene Seite hier eine schnellere Reaktion bot als die gesunde Seite und sich dies physiologisch nicht erklären lässt, muss davon ausgegangen werden, dass hier die Gruppenstärke nicht groß genug war, um verfälschende Ergebnisse zu vermeiden. Es muss allerdings in Frage gestellt werden, ob die hier angewandte Messmethode ausreichend geeignet war. Hier sind weitere Studien mit größeren Fallzahlen in den einzelnen Untergruppen und besser auf Menisken und Plica mediopatellaris abgestimmte Methoden notwendig, um eine abschließende Aussage treffen zu können.dc.description.abstract
Languagededc.language.iso
PublisherUniversität Ulmdc.publisher
LicenseStandard (Fassung vom 01.10.2008)dc.rights
Link to license texthttps://oparu.uni-ulm.de/xmlui/license_v2dc.rights.uri
KeywordPlikasyndromdc.subject
KeywordReflex Hamstring Contraction Latency (RHCL)dc.subject
Dewey Decimal GroupDDC 610 / Medicine & healthdc.subject.ddc
TitleDer Einfluss von isolierten Meniskusläsionen und des Plikasyndroms auf die Reflex Hamstring Contraction Latency (RHCL)dc.title
Resource typeDissertationdc.type
DOIhttp://dx.doi.org/10.18725/OPARU-2021dc.identifier.doi
PPN62107196Xdc.identifier.ppn
URNhttp://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:289-vts-72095dc.identifier.urn
GNDMeniskusverletzungdc.subject.gnd
FacultyMedizinische Fakultätuulm.affiliationGeneral
Date of activation2010-02-24T12:56:17Zuulm.freischaltungVTS
Peer reviewneinuulm.peerReview
Shelfmark print versionZ: J-H 13.577; W: W-H 12.009uulm.shelfmark
DCMI TypeTextuulm.typeDCMI
VTS ID7209uulm.vtsID
CategoryPublikationenuulm.category
Bibliographyuulmuulm.bibliographie


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record