Show simple item record

AuthorKlug, Rolanddc.contributor.author
Date of accession2016-03-14T15:23:01Zdc.date.accessioned
Available in OPARU since2016-03-14T15:23:01Zdc.date.available
Year of creation2008dc.date.created
AbstractDie MARCKS-(myristoylated alanine-rich C kinase substrate) Expression wird zellzyklusabhängig auf Ebene der mRNA-Stabilität reguliert. Mit Hilfe eines Tetracyclin-induzierbaren Promotorsystems wurde HuD in der MEF/3T3-Zelllinie stabil exprimiert. Zunächst wurden Plasmide kloniert, die HuD jeweils nach dem induzierbaren Promotor als gesamtes Protein (HuD-ges) oder die ersten beiden RRMs (RNA recognition motif) (HuD-I+II) enthielten. Anschließend wurden diese Plasmide in MEF/3T3-TetOff® Zellen stabil transfiziert. In den HuD-ges bzw. HuD-I+II stabil exprimierenden Zellen konnte in der G0-Phase und nach Wiedereintritt in den Zellzyklus die gleiche MARCKS-mRNA Expression gemessen werden. Sofern die Expression von HuD angeschaltet wurde, konnte in den Zellen keine proliferationsbedingte Degradation der MARCKS-mRNA-Expression festgestellt werden. Wurde die Expression von HuD durch die Zugabe von Doxycyclin zu dem Nährmedium abgeschaltet, konnte eine Herunterregulation der MARCKS-mRNA-Expression nach dem Verlassen der G0-Phase verzeichnet werden. Es konnte gezeigt werden, dass die HuD-Proteine in der Lage sind, die MARCKS-mRNA zu stabilisieren und so vor dem Abbau zu schützen. Dies hatte jedoch keinen nachweisbaren Einfluss auf die MARCKS-Proteinkonzentration in den transfizierten Zellen. Auf die Wachstumsgeschwindigkeit hat HuD kaum einen Einfluss. Aufgrund der signifikant geringeren finalen Zelldichte der HuD-ges exprimierenden Zellen gegenüber den Kontrollen kann ein hemmender Einfluss von HuD-ges auf das Zellwachstum postuliert werden, obwohl keine deutlich erhöhte MARCKS-Expression in den HuD-ges exprimierenden Klonen gemessen werden konnte. Die schlussendliche Zelldichte der HuD-I+II Klone unterschied sich nicht von den Kontrollen. Die Zelllinien, die HuD-ges exprimierten, zeigten eine höhere Zellverdopplungszeit (population doubling time, PDT) als alle anderen Zelllinien. Diese langsamere Wachstumsgeschwindigkeit war jedoch nicht signifikant.dc.description.abstract
Languagededc.language.iso
PublisherUniversität Ulmdc.publisher
LicenseStandard (Fassung vom 01.10.2008)dc.rights
Link to license texthttps://oparu.uni-ulm.de/xmlui/license_v2dc.rights.uri
KeywordHuDdc.subject
KeywordMARCKSdc.subject
KeywordmRNAdc.subject
Dewey Decimal GroupDDC 610 / Medicine & healthdc.subject.ddc
MeSHHu paraneoplastic encephalomyelitis antigensdc.subject.mesh
MeSHMembrane proteinsdc.subject.mesh
TitleEinfluss des human paraneoplastic encephalomyelitis antigen D (HuD) auf die Stabilität der mRNA des Tumorsuppressorgens myristoylated alanine-rich C kinase substrate (MARCKS).dc.title
Resource typeDissertationdc.type
DOIhttp://dx.doi.org/10.18725/OPARU-1572dc.identifier.doi
PPN595727565dc.identifier.ppn
URNhttp://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:289-vts-67308dc.identifier.urn
GNDMessenger-RNSdc.subject.gnd
FacultyMedizinische Fakultätuulm.affiliationGeneral
Date of activation2009-02-26T21:46:13Zuulm.freischaltungVTS
Peer reviewneinuulm.peerReview
Shelfmark print versionZ: J-H 13.178; W: W-H 11.622uulm.shelfmark
DCMI TypeTextuulm.typeDCMI
VTS-ID6730uulm.vtsID
CategoryPublikationenuulm.category
University Bibliographyjauulm.unibibliographie


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record