Show simple item record

AuthorKlein, Racheldc.contributor.author
Date of accession2016-03-14T15:21:56Zdc.date.accessioned
Available in OPARU since2016-03-14T15:21:56Zdc.date.available
Year of creation2007dc.date.created
AbstractGegenstand der vorliegenden Arbeit war die Analyse von forensisch relevanten biologischen Tatortspuren mit Hilfe von SNPs (single nucleotide polymorphisms). Der Untersuchungsschwerpunkt lag dabei auf DNA-Proben, die wenige kernhaltige Zellen bzw. hoch degradierte DNA enthalten. Insgesamt wurden drei verschiedene, forensisch bedeutsame DNA-Bereich untersucht: das AB0-Blutgruppen-Gen, die mtDNA (mitochrondriale DNA) und das Y-Chromosom. Für jeden DNA-Bereich wurden sieben SNPs zur Analyse ausgewählt: 1. AB0-Blutgruppen-Gen: SNP261, SNP297, SNP703, SNP796, SNP802, SNP803 und SNP1060. 2. hypervariablen Region 1 und 2 (HV1 & HV2) der mtDNA: 16069, 16223, 16311 und 73, 152, 247 und den C-Stretch bei Position 309. 3. Y-Chromosom: M2, M9, M45, M46, M89, M167 und SRY10831. Alle drei DNA-Bereiche ließen sich erfolgreich mit Hilfe der Minisequenzierung in Kombination mit der Kapillarelektrophorese untersuchen. Dabei konnten für alle analysierten SNPs Multiplexreaktionen für die PCR und hergestellt werden. Eine Analyse von hoch degradierter DNA aus Knochen- und Haarproben war dabei mit Hilfe der SNPs des AB0-Blutgruppen-Gens und der mtDNA möglich. Bei Verwendung der SNPs des AB0-Blutgruppen-Gens konnten je nach Qualität der DNA allerdings nur Teilergebnisse erzielt werden. Des Weiteren ließ sich in biologische Tatortspuren, die einen Überschuss an DNA einer weiblichen Person und einen geringeren Anteil an DNA einer männlichen Person enthielten, das Y-chromosomale SNP-Profil der männlichen Person detektieren. SNPs lassen sich daher vor allem für die Analyse von biologischen Tatortspuren mit hoch degradierter DNA in der forensischen Genetik erfolgreich einsetzen.dc.description.abstract
Languagededc.language.iso
PublisherUniversität Ulmdc.publisher
LicenseStandard (Fassung vom 03.05.2003)dc.rights
Link to license texthttps://oparu.uni-ulm.de/xmlui/license_v1dc.rights.uri
KeywordAB0-Blutgruppendc.subject
KeywordForensische Genetikdc.subject
KeywordmtDNAdc.subject
Dewey Decimal GroupDDC 570 / Life sciencesdc.subject.ddc
TitleSNP-Typisierung in der forensischen Genetik unter Berücksichtigung der Analyse von degradierter DNAdc.title
Resource typeDissertationdc.type
DOIhttp://dx.doi.org/10.18725/OPARU-1336dc.identifier.doi
URNhttp://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:289-vts-61133dc.identifier.urn
GNDSNPdc.subject.gnd
GNDY-Chromosomdc.subject.gnd
FacultyMedizinische Fakultätuulm.affiliationGeneral
Date of activation2008-01-02T09:35:11Zuulm.freischaltungVTS
Peer reviewneinuulm.peerReview
Shelfmark print versionZ: J-H 11.664 ; W: W-H 9.865uulm.shelfmark
DCMI TypeTextuulm.typeDCMI
VTS ID6113uulm.vtsID
CategoryPublikationenuulm.category
Bibliographyuulmuulm.bibliographie


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record