Show simple item record

AuthorThielert, Jens Christiandc.contributor.author
Date of accession2016-03-14T11:54:36Zdc.date.accessioned
Available in OPARU since2016-03-14T11:54:36Zdc.date.available
Year of creation1999dc.date.created
AbstractFRAGESTELLUNG: Zum Einen sollte die Wertigkeit der Defäkographie mit ihren klassischen Beurteilungskriterien, zum Anderen die Wertigkeit neuer Beurteilungsparameter überprüft werden. METHODE: Es erfolgte eine retrospektive Auswertung von insgesamt 47 Defäkogrammen, die im Zeitraum von März 1990 bis März 1993 bei 38 Frauen und 9 Männern in der Abteilung Radiologie I der Uniklinik Ulm Safranberg durchgeführt wurden. Zusätzlich standen bei 36 Patienten klinische Daten zur Verfügung. ERGEBNISSE: Klinische und radiologische Befunde wiesen in vielen Fällen keine signifikante Korrelation auf. Es fanden sich vermehrt signifikante Korrelationen bei den neu eingeführten, dynamischen Meßmethoden wie Winkeldynamik und Rückbildungsverhalten. SCHLUSSFOLGERUNGEN: Die Beurteilung des Defäkogramms allein anhand der klassischen Kriterien wie anorektaler Winkel, Rektozele, Intussuszeption, Deszensus ist aufgrund mangelnder Korrelation mit der Klinik nur wenig aussagekräftig. Es ist zu fordern, daß die Winkeldynamik sowie das Rückbildungsverhalten von Intussuszeption, Rektozele und Deszensus in die Routinebeurteilung mit aufgenommen werden. Physiologische Vorgänge wie ein übermäßiges Betätigen der Bauchpresse lassen sich so besser von pathologischen Befunden abgrenzen. Die Winkelmeßmethode (distale Rektumhinterwand, Analkanallängsachse, steilste Tangente im puborektalen Übergang) sollte der Fragestellung angepaßt werden.dc.description.abstract
Languagededc.language.iso
PublisherUniversität Ulmdc.publisher
LicenseStandard (Fassung vom 03.05.2003)dc.rights
Link to license texthttps://oparu.uni-ulm.de/xmlui/license_v1dc.rights.uri
KeywordAnorectal angledc.subject
KeywordDescensus perineidc.subject
KeywordIncontinencedc.subject
MeSHDefecographydc.subject.mesh
MeSHIntussusceptiondc.subject.mesh
MeSHRectal prolapsedc.subject.mesh
MeSHRectoceledc.subject.mesh
TitleDefäkographie: vergleichende Betrachtung zwischen Klinik und radiologischem Befunddc.title
Resource typeDissertationdc.type
DOIhttp://dx.doi.org/10.18725/OPARU-101dc.identifier.doi
URNhttp://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:289-vts-3458dc.identifier.urn
GNDDefäkographiedc.subject.gnd
FacultyMedizinische Fakultätuulm.affiliationGeneral
Date of activation1999-12-07T10:45:10Zuulm.freischaltungVTS
Peer reviewneinuulm.peerReview
Shelfmark print versionSAV: J-H 8.620 ; S: J-H 8.531 ; W: W-H 6.034uulm.shelfmark
DCMI TypeTextuulm.typeDCMI
VTS ID345uulm.vtsID
CategoryPublikationenuulm.category
Bibliographyuulmuulm.bibliographie


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record