Show simple item record

AuthorGölz, Andreasdc.contributor.author
Date of accession2019-02-15T11:16:16Zdc.date.accessioned
Available in OPARU since2019-02-15T11:16:16Zdc.date.available
Year of creation2017dc.date.created
Date of first publication2019-02-15dc.date.issued
AbstractGegenstand der Arbeit war die retrospektive Auswertung von 917 endoskopisch retrograden Cholangiopankreatikografien (ERCP) am Klinikum Biberach im Zeitraum von 2010 bis 2014 mit dem Ziel, patienten- und methodenabhängige Risikofaktoren für das Auftreten von Komplikationen zu identifizieren. Die erhobenen Daten wurden hinsichtlich Patientencharakterisierung, Indikation, Ergebnis der ERCP, deren Vergleich zu Ergebnissen bildgebender Vordiagnostik, interventionellen Maßnahmen sowie der aufgetretenen Komplikationen analysiert. Im Speziellen sollte der Frage nachgegangen werden, ob Untersuchungen, deren Ergebnis bereits in einer bildgebenden Vordiagnostik korrekt diagnostiziert wurde, eine geringere Komplikationsrate aufwiesen und ob periinterventionell rektal verabreichtes Diclofenac die Rate der Post-ERCP-Pankreatitis senken konnte. Zu relevanten Komplikationen kam es in 57 Fällen, dies entspricht einer Gesamtkomplikationsrate von 6,2%. Vier Patienten verstarben in Folge ERCP-assoziierter Komplikationen, dies entspricht einer Mortalitätsrate von 0,4%. Zu einer Post-ERCP-Pankreatitis kam es in 3,1% der Fälle (n=28). Rektal verabreichtes Diclofenac konnte die Post-ERCP-Pankreatitis-Rate nicht verringern, zu beachten ist hierbei die geringe Fallzahl (n=153) dieser Präventionsmethode in der Untersuchungsreihe, da der Einsatz erst ab Mai 2014 erfolgte. Zu einer Perforation kam es in 1,3% (n=12) der Untersuchungen. Zu relevanten Nachblutungen kam es in 1,2% (n=11). Eine Cholangitis trat in 0,5% (n=5) der Fälle auf. Auffallend in der vorliegenden Arbeit ist die Wichtigkeit einer strengen Indikationsstellung zur ERCP zur Vermeidung von Komplikationen durch eine korrekte bildgebende Vordiagnostik. Den besten Beitrag leistete hierzu die Endosonografie.dc.description.abstract
Languagededc.language.iso
PublisherUniversität Ulmdc.publisher
LicenseStandarddc.rights
Link to license texthttps://oparu.uni-ulm.de/xmlui/license_v3dc.rights.uri
KeywordERCPdc.subject
KeywordPankreaskarzinomdc.subject
KeywordPapillenkarzinomdc.subject
KeywordPost-ERCP-Pankreatitisdc.subject
KeywordCholangiozelluläres Karzinomdc.subject
Dewey Decimal GroupDDC 610 / Medicine & healthdc.subject.ddc
MeSHEndosonographydc.subject.mesh
MeSHPancreatic neoplasmsdc.subject.mesh
MeSHPancreatitisdc.subject.mesh
MeSHSphincterotomy, Endoscopicdc.subject.mesh
MeSHCholedocholithiasisdc.subject.mesh
MeSHCholangiopancreatography, Endoscopic Retrogradedc.subject.mesh
TitleAuswertung von Komplikationen und Risikofaktoren bei endoskopisch retrograden Cholangiopankreatikografien (ERCP) der Jahre 2010 bis 2014 am Krankenhaus Biberachdc.title
Resource typeDissertationdc.type
Date of acceptance2018-11-15dcterms.dateAccepted
RefereeTirpitz, Christian vondc.contributor.referee
RefereeSchwarz, Andreasdc.contributor.referee
DOIhttp://dx.doi.org/10.18725/OPARU-11877dc.identifier.doi
PPN1656004585dc.identifier.ppn
URNhttp://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:289-oparu-11934-4dc.identifier.urn
GNDEndoskopiedc.subject.gnd
GNDEndosonografiedc.subject.gnd
GNDERCPdc.subject.gnd
GNDBauchspeicheldrüsenkrebsdc.subject.gnd
GNDPapillotomiedc.subject.gnd
GNDPankreatitisdc.subject.gnd
GNDCholedocholithiasisdc.subject.gnd
FacultyMedizinische Fakultätuulm.affiliationGeneral
InstitutionKreisklinik Biberachuulm.affiliationSpecific
Grantor of degreeMedizinische Fakultätuulm.thesisGrantor
DCMI TypeTextuulm.typeDCMI
CategoryPublikationenuulm.category


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record