Zur Kurzanzeige

AutorFakler, Markusdc.contributor.author
Aufnahmedatum2016-03-14T15:19:41Zdc.date.accessioned
In OPARU verfügbar seit2016-03-14T15:19:41Zdc.date.available
Jahr der Erstellung2008dc.date.created
ZusammenfassungVirtuelle Präsenz ist ein junges Forschungsgebiet, welches insbesondere virtuelle 3D-Welten, deren Aufbau und die neuartigen Begegnungsszenarien und Kommunikationsformen zwischen den Nutzern darin beinhaltet. Die technische Realisierung von aktuellen 3D-Umgebungen, speziell die zugrunde liegende Szenengraphstruktur, wird dabei bislang nahezu ausschließlich über einen Einzelplatzszenengraph, welcher über nachträglich eingefügte Verteilungsmechanismen mehrbenutzerfähig gemacht wird, realisiert und mittels einer klassischen Client-Server-Architektur umgesetzt. Die Konsistenz des Szenengraphens lässt sich hierbei zwar durch die zentralisierte Struktur einfach wahren, allerdings bringt dieser Ansatz auch einige Schwächen mit sich. So wird u.a. der Server schnell zum Engpass des Gesamtsystems und schränkt dadurch auch dessen Skalierbarkeit ein. Diese Arbeit präsentiert einen alternativen und neuartigen Ansatz zur verteilten Nutzung von Szenengraphen und somit von virtuellen Präsenzsystemen. Es wird ein von Grund auf Verteilung ausgerichteter Szenengraph hierzu verwendet. Dies wird durch den Einsatz eines gemeinsamen verteilten Speichers realisiert und entspricht damit für die darauf zugreifenden Stationen einem Peer-to-Peer-Ansatz ohne die Notwendigkeit zentraler Komponenten. Um dabei die Konsistenz der Szenengraphendaten für alle Stationen zu gewährleisten, werden die Zugriffe darauf über Transaktionen geregelt. Eventuelle Konflikte durch simultan auftretende (Schreib-)Zugriffe auf dieselben Daten werden durch dieses Transaktionskonzept automatisch geregelt und aufgelöst, wodurch einer damit arbeitenden Anwendung eine dauerhaft starke Konsistenzform - die sog. transaktionale Konsistenz - zur Verfügung gestellt wird. Ein parallel entwickelter Prototyp und damit durchgeführte Messungen belegen dabei die Funktionsfähigkeit dieses vorgestellten neuartigen Ansatzes.dc.description.abstract
Sprachededc.language.iso
Verbreitende StelleUniversität Ulmdc.publisher
LizenzStandard (Fassung vom 01.10.2008)dc.rights
Link zum Lizenztexthttps://oparu.uni-ulm.de/xmlui/license_v2dc.rights.uri
SchlagwortSzenengraphsystemedc.subject
SchlagwortTransaktionale Konsistenzdc.subject
SchlagwortVirtuelle Präsenzdc.subject
DDC-SachgruppeDDC 004 / Data processing & computer sciencedc.subject.ddc
LCSHVirtual realitydc.subject.lcsh
TitelVirtuelle Präsenz mittels transaktionaler Konsistenzdc.title
RessourcentypDissertationdc.type
DOIhttp://dx.doi.org/10.18725/OPARU-1019dc.identifier.doi
PPN302446656dc.identifier.ppn
URNhttp://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:289-vts-66232dc.identifier.urn
GNDSzenengraphdc.subject.gnd
GNDVerteilter Speicherdc.subject.gnd
FakultätFakultät für Ingenieurwissenschaften und Informatikuulm.affiliationGeneral
Datum der Freischaltung2008-12-21T19:35:09Zuulm.freischaltungVTS
Peer-Reviewneinuulm.peerReview
Signatur DruckexemplarZ: J-H 13.081; W: W-H 11.533uulm.shelfmark
DCMI MedientypTextuulm.typeDCMI
VTS-ID6623uulm.vtsID
KategoriePublikationenuulm.category


Dateien zu dieser Ressource

Thumbnail

Das Dokument erscheint in:

Zur Kurzanzeige